Gepumptes Land, der Blanke Hans und der weite Himmel

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

vhs logo RGB posKreis-Volkshochschule Westerwald besucht die Kulturhauptstadt Leeuwarden

Die Stadt Leeuwarden in der niederländischen Provinz Friesland ist in diesem Jahr eine der beiden Kulturhauptstädte Europas. Mit einer Studien- und Kulturreise nach Leeuwarden bietet die Kreis-Volkshochschule Westerwald (Kreis-vhs), die seit 2017 auch Niederländisch-Sprachkurse im Programm hat, Gelegenheit unser Nachbarland einmal aus einer anderen Perspektive kennenzulernen.

Tag der Ausbildung an der Realschule plus Salz

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Jubiläum – der Tag der Ausbildung an der Realschule plus Salz fand am 27. Januar 2018 zum zehnten Mal in Folge statt. Die Nachfrage nach Ausstellungsplätzen war wie gewohnt sehr hoch gewesen und so durften wir mehr als 30 Aussteller begrüßen. Unter ihnen waren sieben, die die Schülerinnen und Schüler, deren Angehörige sowie die Lehrkräfte pünktlich zum Zehnjährigen erstmalig am Tag der Ausbildung informierten:

Adolf-Reichwein-Schule Limburg, Agentur für Arbeit, Aldi, BBS Montabaur, BBS Westerburg, Dachdecker Dahlem, DRK Krankenhaus Hachenburg, EVM, Fastenrath Befestigungstechnik, GEA Separator Group KG, Gestamp Griwe, Glasfachschule Hadamar, G. Koch GmbH und Co. KG, Hair & Beauty House, Hotel Lindner, HUF HAUS, Klöckner Pentaplast Group, Mallm Elektrotechnik, Müllerland, PPC-Schule Limburg, Röchling Sustaplast, Schlag & Pröbstl, Schütz, Seniorenzentrum Dernbach, Seniorenzentrum Wallmerod, Sparkasse Westerwald-Sieg, Stephan Schmidt KG, VG Wallmerod, von Bergh GmbH Dernbach, VWH Herschbach, Westerwald Bank

TAXI TAXI

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

kulturmittendrin 25Jahrevon Ray Cooney

Erste Veranstaltung des Kulturfördervereins der Verbandsgemeinde Wallmerod im Jubiläumsjahr
am Samstag, 24.02.2018 um 20.00 Uhr in der Sporthalle in Herschbach (Oww).

In dieser turbulenten Komödie lebt der Taxifahrer Chris Schmidt nach einem exakten Stundenplan mit zwei Ehefrauen an zwei Adressen. Doch dann bringt ein Unfall alles durcheinander und seine besorgten Gattinnen bitten zwei Polizeistellen um Hilfe.

Workshop für Kinder und Jugendliche ab 5 Jahren

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

ein Projekt des Kath. Kirchenchores „Cäcilia“ Dreikirchen

Wer Lust auf etwas Neues hat und neugierig ist kommt am Samstag, den 24.02.2018 ins Barbarahaus! Es geht um 14.30 Uhr los! Wir werden mit Wolfgang Tüncher Lieder für den Gottesdienst einüben und zwischendurch gibt es Spiel und Spaß mit Gabi. Abends im Gottesdienst zeigen wir dann was wir gelernt haben.

Wer mitmachen will, der ruft bei Gabi Bendel an
Tel. 1768 oder schickt eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

pdfprojekt-des-kirchenchors-caecilia.pdf

Wir schieben nichts auf die lange Bank

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Programm 2018

Gemeinsam etwas unternehmen mit Eltern, Geschwistern, Großeltern und vor allem mit Freunden - das ist uns ein besonderes Anliegen. In diesem Jahr haben wir eine kleine Broschüre entwickelt, mit allen wichtigen Informationen. Diese steht ab sofort online, in der Verwaltung oder bei den Ortsbürgermeistern zur Verfügung.

Wir wünschen viel Spaß beim Durchlesen und erwarten natürlich jede Menge Rückrufe und Anmeldungen.

pdfprogramm-jugendpflege.pdf

Veranstaltungsprogramm 2018 der Will und Liselott Masgeik-Stiftung

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Logo Masgeik gruenSeit über 20 Jahren engagiert sich die Will und Liselott Masgeik-Stiftung im lokalen Naturschutz des Westerwaldes. Ziel der Stiftung ist es den Lebensraum der einheimischen Fauna und Flora zu schützen, zu erhalten und zu pflegen. Hierzu verfügt die Stiftung heute über 18 ha eigene Flächen, die sie ganz im Sinne des Natur- und Artenschutzes bewirtschaftet und pflegt. Das Naturschutzgebiet „Hartenberg / Steincheswiese“ - mit der Naturschutzstation Molsberg in dessen Zentrum ist das Herzstück der Flächenkulisse. Durch ihre umweltpädagogische Arbeit mit Kindergärten, Schulen und Vereinen bietet sie die Möglichkeit die Natur unserer Heimat kennen zu lernen. Erwachsenenbildung rund um die Natur findet sich in dem umfangreichen Fortbildungsprogramm für ErzieherInnen, LehrerInnen, LehramtsanwärterInnen, Natur- und Landschaftsführern und FörsterInnen wieder. Durch wissenschaftliche Projekte leistet sie einen wichtigen Beitrag in der Grundlagenforschung und steht in naturschutzfachlichen Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung. Wie jedes Jahr bietet die Stiftung auch im Jahr 2018 ein ausgewogenes Veranstaltungsprogramm an.

Schwerer Verkehrsunfall auf L 300

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

schwerere verkehrsunfall auf L 300Am vergangenen Montag, den 22.01.18, gegen 15:20 Uhr kam es durch eine vermutliche Vorfahrtsmissachtung zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L 300 zwischen der Kreisabfalldeponie und der Ortsabfahrt Meudt.

Die Feuerwehren Wallmerod und Meudt wurden deswegen alarmiert. Gemeldet waren zwei eingeklemmte Personen.

Von den drei Personen, die an dem Unfall beteiligt waren, war jedoch keine eingeklemmt, diese saßen aber teils geschockt und verletzt in ihren Fahrzeugen. Der DRK Ortsverband Meudt, sowie drei weitere Krankenwagen sind kurze Zeit nach den Feuerwehren zur Versorgung der Personen an der Unfallstelle eingetroffen.

Tischtennis-Team der Realschule plus Salz beim Regionalentscheid in Koblenz vertreten

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Am 19. Januar ging es für die Tischtennis-Mannschaft wie schon im vergangenen Jahr in die Legiahalle im Koblenzer Stadtteil Lay. Dort zeigten insgesamt 6 Jungen- und 3 Mädchen-Teams ihr Können. Das erste Gruppenspiel gewannen die Salzer gegen die Jungen von der IGS Nastätten eindrucksvoll mit 5:0. Der Gegner im zweiten Gruppenspiel, das Gymnasium aus Marienstatt, war dann jedoch zu stark und so unterlag man mit 1:5. Im Spiel um Platz 3 ging es dann gegen die Realschule plus aus Daaden. Auch wenn man es dreimal in den fünften Satz schaffte, konnte leider kein Spiel mehr gewonnen werden. So war es am Ende der 4. Platz, für den man neben einer Urkunde auch zwei Outdoor-Tischtennisschläger erhielt.

500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Da staunten die Kinder und die Lehrerinnen der Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt, als sie nach den Weihnachtsferien wieder in die Schule kamen und die Wand von Schraubverschlüssen sahen.

Nach den Sommerferien entschied sich die Schulgemeinschaft an der Aktion „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“ mitzumachen.
mit Unterstüzung von:foerderer-refina