Leben im Dorf – Leben mittendrin

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

lid-haus-2018Belebung der Ortskerne hat Konjunktur

Im Jahr 2017 hat die Verbandsgemeinde Wallmerod für 37 weitere Objekte eine Förderung ausgesprochen. Bis Ende 2017 wurden damit 300 Förderobjekte realisiert. Von den Zuschüssen profitieren alle Ortsgemeinden. Spitzenreiter ist Hundsangen mit 54 Förderobjekten, aber auch die kleineren Ortsgemeinden wie Zehnhausen und Mähren sind mit je 6 Objekten vertreten. Insgesamt verteilen sich die 300 Förderobjekte auf alle 21 Ortsgemeinden. In 70 % der Fälle ging die Förderung an junge Familien mit im Schnitt 1 bis 2 Kindern. Im Durchschnitt werden mit jedem Objekt ca. 169.000 Euro private Mittel in die Ortskerne investiert. Mit insgesamt stolzen 50,8 Millionen Euro Gesamtwertschöpfung wird hier ein kommunales Konjunkturpaket umgesetzt.

Aufruf zur Einreichung von LEADER-Vorhaben im Westerwald

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Westerwald, die das Gebiet der Verbandsgemeinden Bad Marienberg, Hachenburg, Rennerod, Selters, Wallmerod, Westerburg, Wirges und der 12 Ortsgemeinden der ehemaligen Verbandsgemeinde Gebhardshain abdeckt, startet ihren dritten Projektaufruf in der Förderperiode 2014-2020. Interessierte öffentliche wie auch private Antragsteller haben die Gelegenheit, ihre Ideen bei der LEADER-Geschäftsstelle in Montabaur zur Förderung einzureichen.

Warum Kommunen Köpfe zusammenstecken

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Kooperation der Verbandsgemeinden Westerburg und Wallmerod für „Leben im Dorf“ wird weiter ausgedehnt

Hinter dem Wallmeroder Modell „Leben im Dorf – Leben mittendrin“ steht ein Förderprogramm der Verbandsgemeinde (VG) Wallmerod zur Belebung der Ortskerne. Dieses wird jetzt noch weiter über die Grenzen der VG Wallmerod hinaus und in die VG Westerburg hineingetragen. Mehr noch: Neben einer entsprechenden Vereinbarung durch die Bürgermeister Klaus Lütkefedder und Gerhard Loos wurde noch eine zweite Vereinbarung für das Programm „Lange leben mittendrin“ getroffen.

„Leben im Dorf“ startet fulminant ins neue Jahr

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

300-Leben-im-Dorf300. Objekt gefördert, Kooperation mit der VG Westerburg ausgeweitet

Auch im neuen Jahr setzt sich die Erfolgsgeschichte der Initiative „Leben im Dorf - Leben mittendrin“ fort. Nachdem Ende 2017 die Erweiterung des Förderprogrammes auf sämtliche Gemeinden der Verbandsgemeinde Westerburg vereinbart wurde, begann das Jahr 2018 mit der Übergabe des 300. Förderbescheides in der Verbandsgemeinde Wallmerod. Dazu stand ein Besuch bei Familie Miller in der Günterstraße in Hundsangen an. Bürgermeister Klaus Lütkefedder gratulierte mit seinen Mitarbeitern Mario Steudter und Manfred Hehl und brachte neben dem förmlichen Bescheid auch einen Blumensstrauß mit.

foerderer

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.