Mitgliederversammlung des Kulturförderverein Wallmerod e. V. am 30.11.2023

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Klaus Lütkefedder begrüßte die Versammlung im Jahr 2023 und stellte die Beschlussfähigkeit fest. Die Geschäftsführerin Brinja Marschall erläuterte den Geschäftsbericht 2022-2023 und stellte das Programm 2024 vor. Im Bereich „Chöre“ wurde der Kinder- und Jugendchor von Jessica Burggraf zum Anfang der Sommerferien aufgrund von mangelnder Teilnehmerzahl und Zeitaufwand aufgelöst. Der Seniorenchor unter Leitung von Mario Siry hat aktuell 38 aktive Sänger und die Proben finden im 14-tägigem Rhythmus statt. Im Bereich Tourismus wurden Kontakte zur Westerwaldtouristik geknüpft, um auch die VG Wallmerod im touristischen Bereich (Flyer Fahrradweg Wallmerod-Westerburg, Wanderwege) mehr zu präsentieren. Der Kassenwart Christian Müller legt die Bilanzen mit positiver finanzielle Lage vor. Die Ausleihe von Stagemobil, Kulturbühne, Inventar und Geschirrmobil läuft sehr gut.

Rheingau zu Gast im Westerwald

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Zu der Veranstaltung Wein & Kultur hatte der Kulturförderverein Wallmerod e. V. und die Ortsgemeinde Niederahr am 25.11.2023 eingeladen. Klaus Lütkefedder und Jürgen Eulberg begrüßten die über 90 Gäste zu einer Weinprobe im Dorfgemeinschaftshaus. Das Weingut Kisselbach aus Eltville-Erbach im Rheingau präsentierte 8 verschiedene Weinsorten vom Spätburgunder Rotwein trocken, Spätburgunder Rosè bis zum Erbacher Michelmark Riesling Spätlese edelsüß. Burkhard Kirchner „Buggy“ brachte nach dem Motto „Das Stück zum Glück…und für jeden Spaß zu haben“ auf unterhaltsamer und informativer Weise die verschiedenen Weinsorten den Gästen näher. Ob es der Wein zum Frühstück oder für einen romantischen Abend ist, musste jeder für sich selbst rausfinden. Die Kirmesjugend versorgten die Gäste mit selbst gemachten Snackboxen gefüllt mit Käse, Trauben, Salamisticks und Laugengebäck. Musikalisch wurde die Weinprobe vom Männerchor Ü60 unter der Leitung von Mario Siry mit sieben Musikstücken rund um den Wein begleitet. Mit der tatkräftigen Unterstützung der Gruppe „Miteinander“ war es ein sehr geselliger, unterhaltsamer und lustiger Abend.

Wein Kultur 2023

Feuerwehrangehörige für langjährige Dienste geehrt!

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Traditionell werden bei uns in der Verbandsgemeinde gegen Ende jeden Jahres die Feuerwehrehrenzeichen für langjährige Dienste in der Freiwilligen Feuerwehr zum Wohle der Allgemeinheit verliehen. Dieses Jahr fand die Ehrung im Dorfgemeinschaftshaus in Berod bei Wallmerod statt.

Hierzu waren von offizieller Seite die Beigeordnete des Westerwaldkreises Nicole Hampel, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wallmerod Klaus Lütkefedder, der Ortsbürgermeister von Berod b.W. Colin Schmidt, der stellvertretende Brand- und Katastrophenschutzinspektor des Westerwaldkreises Jens Weinriefer, als Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes Westerwald Alexandra Zeyda, die Wehrleitung, viele Wehrführer sowie Jugendwarte unserer Verbandsgemeinde gekommen.

Einleitend begrüßte Colin Schmidt die Anwesenden in Berod. Berod habe bis in die 1950er Jahre eine Pflichtfeuerwehr gehabt. Vor kurzem habe man das ehemalige Spritzenhaus leergeräumt und Ausrüstung aus 1822 dem neu eingerichteten Feuerwehrmuseum in Fussingen überreicht. Insofern sei diese Veranstaltung mit Feuerwehrbezug eine für Berod eher Ungewöhnliche. Klaus Lütkefedder begrüßte ebenfalls alle Gäste und dankte im Anschluss allen zu Ehrenden für den Einsatz für die Mitbürger, für die Bereitschaft 24/7 verfügbar zu sein und hob hervor, dass dies durchaus auch unter Einsatz von Leib und Leben erfolge. Insbesondere dankte er den Partner:innen der zu Ehrenden für die Entbehrungen und das Mittragen dieses wichtigen Ehrenamtes. Nicht nur im Einsatz sondern auch für die Ausbildung, die ein sehr hohes Niveau habe, erfordere die Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr viel Zeit. Den hohen Stellenwert der Freiwilligen Feuerwehr könne man auch an den getätigten als auch an den geplanten Ausgaben erkennen. So seien für 2024 in der Verbandsgemeinde Wallmerod für Fahrzeuge, Ausstattung und Gebäude Investitionen in Höhe von 1,7 Millionen Euro geplant.

Eine Eule findet den Beat

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Die Erfolgsstory geht weiter: Nach dem Musical „Shrek“ im letzten Jahr präsentierte der Kulturförderverein der VG Wallmerod e.V. und die internationale Theatergruppe Pinocchio’90 das Kindermusical „Eule findet den Beat“. Über 1.100 begeisterte Zuschauer/innen waren bei den insgesamt 3 Vorstellungen in der Gangolfushalle in Meudt dabei. Das Kindermusical „Eule findet den Beat“ ist ein einstündiges Musical von Kindern für Kinder. Das junge Ensemble bestand aus ca. 50 talentierten Kindern im Alter von 6 bis 13 Jahren, die in verschiedene Rollen schlüpften und das Publikum auf eine Reise durch die Musikwelt mitgenommen hat. Dabei ging es um die Eule, die auf ihrer Reise acht Tieren begegnete, die ihr ihre jeweilige Lieblingsmusik zeigten und erklärten. So lernte sie Pop, Jazz, Rock, die Oper, Punk, Reggea, Hip Hop und Elektro kennen und fand schließlich ihren eigenen Beat.

Erfolgreiche Teilnahme am Schwimmwettkampf der Kreisjugendfeuerwehr

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Am Sonntag, den 05.11.2023 fand im Hallenbad in Wirges der jährliche Schwimmwettbewerb der Jugendfeuerwehren des Westerwaldes statt. Gestartet wurde in zwei Altersgruppen, Altersgruppe A musste eine Schwimmstrecke von 50 Metern zurücklegen, Altersgruppe B eine von 100 Metern. Anschließend fand ein Gruppenwettbewerb statt. Zuerst musste ein Gruppenteilnehmer auf Zeit mit einem Schlauchboot durchs Wasser geschoben werden und im Anschluss mussten alle Gruppenteilnehmer einen Becher gefüllt mit Wasser mit einem Schwimmbrett durch das Becken transportieren und das Wasser auf der gegenüberliegenden Seite in einen Eimer umfüllen. Nach einem dreiminütigen Durchgang gab es eine Zeitgutschrift von einer Sekunde für jede 100 Milliliter Wasser im Eimer. Schließlich fand der allseits beliebte Arschbombenkontest der Jugendwarte statt. Insgesamt nahmen 56 Jugendliche aus zehn Jugendfeuerwehren des Westerwaldkreises teil.

Jugendfeuerwehrmitglieder erhalten Jugendflamme Stufe II

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder. Sie wird in drei Stufen gegliedert.
Die Deutsche Jugendfeuerwehr gibt einen bundeseinheitlichen Rahmenplan für die Bedingungen, Durchführung und Vergabe vor. In mehreren auf das jeweilige Alter und den Kenntnis- und Leistungsstand abgestimmten Stufen werden Jugendliche gemäß des Bildungsprogramms der Deutschen Jugendfeuerwehr an die Feuerwehrtätigkeit herangeführt. Voraussetzung zum Erreichen der Stufe II ist Stufe I sowie ein Mindestalter von 13 Jahren.

Nach intensiver Vorbereitung in den einzelnen Jugendfeuerwehreinheiten der Verbandsgemeinde fand im Herbst die Abnahme der Jugendflamme Stufe II am Feuerwehrgerätehaus in Wallmerod statt. Angetreten waren insgesamt 18 Jugendliche der Jugendfeuerwehren Ahrbach, Bilkheim, Herschbach Oww. und Wallmerod mit ihren Jugendwarten. Ansgar Schmidt, Verbandsgemeindejugendfeuerwehrwart sowie Thomas Krekel, Kreisjugendfeuerwehrwart freuten sich, so viele Jugendfeuerwehrmitglieder begrüßen zu dürfen.

Brennholzbestellung 2023 in der Verbandsgemeinde Wallmerod

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Werte Brennholzkunden, die diesjährige Brennholzbestellung ist ab sofort bis 10.12.2023 möglich. Wie im letzten Jahr, erfolgt die Bestellung online über die Internetseite der Verbandsgemeinde Wallmerod.

www.wallmerod.de

Die Zuteilung des Brennholzes kann bis Mitte April dauern, daher bitten wir von Fragen bzgl. der Zuteilung bis Mitte April abzusehen.

Das Hartholz (= / > 1.900 KWh/rm) wird in der Regel in 3,5 fm (5rm) Holzpoltern bereitgestellt, was durch Kranvermessung sichergestellt wird. Bereitgestellt werden nur Polter mit 5m oder 3m langen Stämmen. Aufarbeitung erfolgt an der Waldstraße. Die aufarbeitende Person benötigt eine entsprechende Bescheinigung über das Führen einer Motorsäge. Preise werden auf der Internetseite veröffentlicht.

Bitte gehen Sie davon aus, dass keine reinen Buchenbrennholzpolter bereitgestellt werden.
Bitte berücksichtigen sie diesen Hinweis. Sollten Sie nur auf Buchenbrennholz bestehen, empfehlen wir ihnen, sich an die örtlichen Brennholzhändler zu wenden.

Ihre Förster Günter Müller und Dominic Kühner

Baumfällarbeiten an der B8 und der K317 in der Verbandsgemeinde Wallmerod

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

In der 46. Kalenderwoche vom 13.11. bis 17.11.2023 finden Baumfällarbeiten an der B8 Hundsangen – Wallmerod, Wallmerod – Herschbach und der K317 Weroth –Wallmerod statt. Der Verkehr wird über eine Ampelschaltung geregelt. Es handelt sich hierbei um eine Verkehrssicherungsmaßnahme an den genannten Straßen. Grund hierfür ist die Entnahme von Eschen, die vom Eschentriebsterben betroffen sind, dadurch an Stabilität verlieren und somit eine Gefahr für den Verkehr darstellen. Der optische Zustand der Waldränder an diesen Straßen wird nach der Maßnahme augenscheinlich radikal wirken, da ein Großteil der Eschen dort betroffen ist und entnommen werden muss.
mit Unterstüzung von:foerderer-refina

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.