Freizeiteinrichtungen

Hundsänger Freibad wird zum Badeparadies

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

schwimmbad-hundsangen-2016Umfangreiche Bauarbeiten sollen zum Saisonbeginn abgeschlossen sein – Breitwasserrutsche wird montiert

Freuen können sich alle Nutzer des Freibades Hundsangen auf die neue Badesaison: Die Baufirmen arbeiten mit Hochdruck daran, dass es zum traditionellen Eröffnungstermin am 1. Mai losgehen kann. Trotz des strammen Zeitplans bleiben die Bauverantwortlichen zuversichtlich, dass alles rechtzeitig fertig wird.

„Unser Ziel“, so sagt Bürgermeister Klaus Lütkefedder, „ist ein attraktives Familienbad.“ Dazu zählt neben den neuen Attraktionen auch, dass die Senioren und alle anderen Sportinteressierten die beliebten 50-Meter-Bahnen vorfinden werden. „Diese wurden nicht dem Spaßbaden geopfert“, hebt Lütkefedder hervor. Positiv blickt er auch auf die Baukosten. Von den veranschlagten 1,2 Millionen Euro Nettobaukosten werden trotz Mehrleistungen voraussichtlich nur 1,1 Millionen Euro benötigt. Es sei gelungen, dass finanzielle Zuschüsse von Land, Bund und EU eingesetzt werden konnten, begründet der Bürgermeister.

Hundsänger Freibad Bauarbeiten liegen im Zeitplan

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Das warme Wetter lässt die Bauarbeiten im Freibad Hundsangen zügig voranschreiten.

Wenn das Wetter weiter so gut für die Bauarbeiter an der derzeit größten Baumaßnahme in der Verbandsgemeinde Wallmerod mitspielt, können die Fans des Hundsänger Freibades 2016 auf ein modernes und neu gestaltetes Freibad zurückgreifen. Bei einer Bürgerversammlung zum Thema „Sanierung des Mehrzweckbeckens“ wurde nun vor interessierten Bürgern in der Lohbachstube der Ollmerschhalle der derzeitige Stand der Baumaßnahmen vorgestellt.

Schwimmbecken frisch betoniert

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Sanierung des Hundsänger Freibades in der Endrunde

Ganz nach Plan begann im Hundsangener Freibad nach Abschluss der Badesaison 2015 die Bausaison. Der letzte und größte Bauabschnitt dreht sich um die Erneuerung des Schwimmbeckens, das nach 20 Betriebsjahren abgenutzt war. „Und so wie es derzeit aussieht, werden wir die Obergrenze von 1,2 Millionen Euro nicht überschreiten“, sagte Bürgermeister Klaus Lütkefedder während einer Bürgerversammlung in der Lobachstube Hundsangen. Auch die Bauzeit könne dank des guten Wetters voraussichtlich eingehalten werden.

Ministerin Höfken informierte sich im Freibad Hundsangen über innovativen Holzbau

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Hoefken-Freibad-Hundsangen-2015„Wir freuen uns über ihren Besuch und haben extra den grünen Teppich ausgerollt“. Mit launigen Worten begrüßte Bürgermeister Klaus Lütkefedder mit einem Fingerzeig auf den verlegten Kunstrasen die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken im Freibad Hundsangen.

Die innovative Holzbaukonstruktion, die seit Beginn dieser Badesaison im Freibad Hundsangen „Schatten in Designqualität“ für das neu gebaute Kinderplanschbecken spendet, wird nicht nur von den Besuchern des Bades sehr gut angenommen. Die sog. SUN-Tripods haben auch das Interesse der Ministerin geweckt. Sie kam nun nach Hundsangen zu einer Stippvisite, um sich ein eigenes Bild zu machen.

„Robby“ sitzt im Kinderplanschbecken des Freibades Hundsangen

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Seit vier Wochen ist das Freibad in Hundsangen mit seinem neuen Kinderplanschbecken eröffnet. Zur Eröffnung wurde auch durch Verbandsbürgermeister Klaus Lütkefedder ein kleiner Kinderwettbewerb ausgerufen. Es sollte ein Namen für die große, rote Robbe gefunden werden, die im Kinderplanschbecken steht und Wasser speit. Und wie Klaus Lütkefedder erzählte, war die Beteiligung durch die Kinder enorm. „Insgesamt 58 Kinder und Jugendliche haben teilgenommen“ so der Verbandsbürgermeister.