Schwerer Verkehrsunfall auf L 300

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

schwerere verkehrsunfall auf L 300Am vergangenen Montag, den 22.01.18, gegen 15:20 Uhr kam es durch eine vermutliche Vorfahrtsmissachtung zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L 300 zwischen der Kreisabfalldeponie und der Ortsabfahrt Meudt.

Die Feuerwehren Wallmerod und Meudt wurden deswegen alarmiert. Gemeldet waren zwei eingeklemmte Personen.

Von den drei Personen, die an dem Unfall beteiligt waren, war jedoch keine eingeklemmt, diese saßen aber teils geschockt und verletzt in ihren Fahrzeugen. Der DRK Ortsverband Meudt, sowie drei weitere Krankenwagen sind kurze Zeit nach den Feuerwehren zur Versorgung der Personen an der Unfallstelle eingetroffen.

Tischtennis-Team der Realschule plus Salz beim Regionalentscheid in Koblenz vertreten

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Am 19. Januar ging es für die Tischtennis-Mannschaft wie schon im vergangenen Jahr in die Legiahalle im Koblenzer Stadtteil Lay. Dort zeigten insgesamt 6 Jungen- und 3 Mädchen-Teams ihr Können. Das erste Gruppenspiel gewannen die Salzer gegen die Jungen von der IGS Nastätten eindrucksvoll mit 5:0. Der Gegner im zweiten Gruppenspiel, das Gymnasium aus Marienstatt, war dann jedoch zu stark und so unterlag man mit 1:5. Im Spiel um Platz 3 ging es dann gegen die Realschule plus aus Daaden. Auch wenn man es dreimal in den fünften Satz schaffte, konnte leider kein Spiel mehr gewonnen werden. So war es am Ende der 4. Platz, für den man neben einer Urkunde auch zwei Outdoor-Tischtennisschläger erhielt.

500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Da staunten die Kinder und die Lehrerinnen der Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt, als sie nach den Weihnachtsferien wieder in die Schule kamen und die Wand von Schraubverschlüssen sahen.

Nach den Sommerferien entschied sich die Schulgemeinschaft an der Aktion „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“ mitzumachen.

Spenden der Weihnachtskrippe in der Kapelle Kuhnhöfen für Pater Mosha

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Auch in diesem Jahr konnte ich die gespendeten Gelder von der Weihnachtskrippe in der Kapelle in Kuhnhöfen sowie den Erlös aus dem Verkauf von Laternen an Pater Mosha für seine Kinderprojekte in Tansania übergeben. Damit wird eine jahrelange Tradition fortgeführt. Pater Mosha dankte für die Unterstützung und wird die Mittel in seinem Heimatland Tansania für hilfsbedürftige Kinder einsetzen.

Das neue Jahresprogramm ist da!

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

nabu jahresprogramm 2018Liebe Natur- und Heimatfreunde/innen,
liebe Freunde/innen der NABU Gruppe Hundsangen,
liebe Mitglieder,

das neue Jahresprogramm 2018 der NABU (Naturschutzbund Deutschland) Gruppe Hundsangen mit über 20 interessanten Veranstaltungen und Vorträgen zu den unterschiedlichsten Natur- und Umweltthemen ist erschienen!

Unsere Aktivitäten und Veranstaltungen haben sich zu einem festen Angebot für Natur- und Landschaftsschutz in der Verbandsgemeinde Wallmerod entwickelt. wir möchten Sie auch 2018 einladen, Natur, Tiere und Pflanzen, Landwirtschaft, Wald und Gewässer sowie Artenschutz- oder Pflegeprojekte im praktischen Einsatz oder bei Wanderungen zu allen Jahreszeiten vor der eigenen Haustüre kennen zu lernen.

Jugendliche präsentierten Weihnachtliche Musik in der Kapelle zu Kuhnhöfen

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Die inzwischen traditionelle Weihnachtliche Musik fand auch in diesem Jahr zum Jahresausklang in der Kapelle in Kuhnhöfen statt. Jugendliche aus den Orten Kuhnhöfen, Arnshöfen und Ewighausen trugen Melodien rund um Weihnachten vor zahlreichen Besuchern vor. Die aus Holz geschnitzte Krippe aus den Dolomiten vor dem Altar mit heimischen Utensilien aufgebaut gab dabei einen festlichen Rahmen.

Weihnachtsglanz in der Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

In der Adventszeit verwandelten die außerschulischen Mitarbeiter der Ganztagsschule mit ihren AG-Kindern die Aula in ein helles Lichtermeer. In den vielen verschiedenen AGs wurde gehämmert und gesägt, gebastelt und genäht, gesungen und getanzt. Der süße Duft von Weihnachtsgebäck zog durch die Schule und stieg allen in Nase. Die Ergebnisse der Weihnachtsbäckerei verteilte die Koch-AG zum Naschen an alle Kinder.

Geschenkeübergabe an „Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth“

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

In der Adventszeit haben die Kinder, Eltern und Erzieherinnen der Kita „Unterm Regenbogen“ aus Herschbach eine Geschenkeaktion gestartet. Frau Jutta Fischer, Vorsitzende des Vereins „Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth“ hat uns eine Liste geschickt mit Namen von Kindern, die von Krebs oder einer schweren Krankheit betroffen sind. Auf dieser Liste konnten sich alle, die den Kindern eine Freude machen wollen, eintragen und ein Geschenk besorgen. Es kamen 44 Geschenke für 44 Kinder in unserer Einrichtung zusammen. Das freut uns sehr.

Theaterbesuch der Ü3-Kinder des katholischen Kindergartens St. Josef Niederahr

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Am Freitagabend, den 08.12.2017 um 16:30 Uhr kämpften sich die Eltern, Kinder und Erzieher der Sonnen- und Regenbogengruppe des Kindergarten durch das verschneite Verkehrschaos ins Theater nach Westerburg. Absolut passend wurde dort das Weihnachtsmärchen „Frau Holle“ aufgeführt. In die so sehr aufregende Geschichte der lieben Marie und ihrer gemeinen Stiefmutter und –schwester waren alle Zuschauer völlig vertieft und die Zeit verflog unglaublich schnell.
mit Unterstüzung von:foerderer-refina

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.