„Vielfalt sorgt für Vielfalt“

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Die NABU-Gruppe Hundsangen hat unter dem Titel Lebensraum Dorf-Vielfalt sorgt für Vielfalt- ein Projekt ins Leben gerufen, das auf die zunehmende Vernichtung von Lebensräumen aufmerksam machen und gleichzeitig Wege aufzeigen will, wie jeder Einzelne in seinem direkten Umfeld Einfluss nehmen kann. Es geht darum, Mut zur „Unordnung“ in Höfen und Gärten zu unterstützen, da schon geringe Veränderungen unseres „erweiterten Wohnzimmers“, das viele Gärten heute sind, große Wirkung haben können und Tieren Futter und Unterschlupf bieten können.

Vorschulkinder zu Besuch beim Optiker!

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Im Rahmen des Vorschulprojektes: “Aus Stein wird Glas“ besuchten die Vorschulkinder der Kath. Kindertagesstätte „Marienheim“ Wallmerod im letzten Monat das Brillenfachgeschäft „Nilges“ in Wallmerod. In der Optikerwerkstatt zeigte Hr. Nilges verschiedene Geräte mit denen die Brillen angefertigt werden. Er erklärte den Kindern, dass Brillengläser computergestützt geschliffen werden. Zur Veranschaulichung fertigte die Fachkraft Anna eine Kinderbrille an. Die Kinder konnten beobachten, dass das Glas sehr genau geschliffen werden musste, damit es in die Brillenfassung passte. Diese Aktion zeigte den Kindern eine weitere Verwendungsmöglichkeit von Glas. Zum Abschluss durfte sich jedes Kind ein Musterglas aussuchen und mit nach Hause nehmen.

Wallmeroder Grundschüler beteiligten sich an Aktion Saubere Landschaft

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Wie jedes Jahr so beteiligten sich auch dieses Jahr die Grundschule „Am Eichberg“ Wallmerod zusammen mit der Will und Liselott Masgeik-Stiftung wieder an der Aktion „Saubere Landschaft“. Ausgerüstet mit Warnwesten, Handschuhen und Müllsäcken zogen die Kinder bereits am Donnerstag den 6.4. - zwei Tag vor dem kreisweiten Aktionstag los, um zwischen den Ortsgemeinden Wallmerod und Molsberg den Unrat aus der Natur aufzusammeln. Die Klassenlehrerin Nadine Matthey und der Naturschutzreferent Philipp Schiefenhövel der Masgeik-Stiftung begleiteten die Schüler der ersten Klasse bei ihrem Vorhaben. Bevor es jedoch hinaus in die Natur ging, wurden noch die verschieden farbigen Mülleimer auf dem Schulhof inspiziert und an Hand der Eimer die Mülltrennung in gelben Sack bzw. Tonne, grüner Papiertonne, brauner Komposttonne und schwarzer Restmülltonne erläutert. Nach zwei kurzweiligen Stunden des Müllsammelns waren die Schüler zufrieden darüber für die Natur etwas Gutes gemacht zu haben und kehrten zur Schule zurück.

„Ab auf die Piste“

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Gemeinsame Schulskifahrt der Realschulen plus Salz und Nentershausen

Skifahren mit Klassenkameraden oder Freunden… – wer würde das nicht einmal gerne erleben? Genau diese Möglichkeit bieten die Realschulen plus Salz und Nentershausen ihren Schülerinnen und Schülern während einer gemeinsamen Schulskifahrt. Insgesamt 62 Jugendliche der beiden Schulen verbrachten vom 18. bis 23. März 2017 erlebnisreiche Tage im Familienskigebiet Lofer in Österreich.

Schießen um den Pokal der Verbandsgemeinde Wallmerod

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Alljährlich findet das Schießen um die begehrten Pokale auf dem Luftgewehrstand des Schützenverein „Tell“ Hundsangen statt. In diesem Jahr haben 137 Schützen in 23 Mannschaften teilgenommen. Pro Team können max. sieben Schützen zum Wettkampf antreten, von denen die vier besten gewertet werden. Die Siegerehrung wurde vom Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wallmerod, Klaus Lüttkefedder, und vom Vorsitzenden des Schützenvereins aus Hundsangen, Bernd Weidenfeller, vorgenommen.

Ein Koch für einen Tag

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Nach der Teilnahme an dem Projekt "Ernährung nachhaltig gestalten" war es am vergangenen Donnerstag endlich soweit: der Hauswirtschaftskurs 8 der Realschule plus Salz und seine Lehrkraft Frau Kalkofen durften an einem Schulvormittag mit einem Profikoch ein 3-Gang-Menü zubereiten. Peter Siegmund, Küchenchef des Hotels Weisser Bär an der Mosel, unterstützte die Schüler bei der Herstellung ihres Wunschmenüs: Tomatensuppe, 2 Variationen von Lasagne und Waffeln mit heißen Kirschen an weißer Mousse. Zum Abschluss wurde dann genüsslich getafelt.

Besuch beim Zahnarzt

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Die Wackelzähne des Hundsänger Kindergartens machten sich auf den Weg zur Zahnarztpraxis. Dort wurden sie recht herzlich von Zahnarzt Dr. Schmidt empfangen. Zunächst schauten sie sich die Kinder das Wartezimmer an und gingen dann mit dem Zahnarzt in den Behandlungsraum. Dort zeigte Dr. Schmidt den Kindern den Behandlungsstuhl und die verschiedenen Instrumente. Diese konnten die Kinder auch dann selbst ausprobieren. Auch hatte jedes Kind einmal die Möglichkeit Zahnarzt und Patient zu spielen und auf den Behandlungsstuhl Platz zu nehmen.

Eltern zum Kreppelcafé im Kindergarten

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Am Mittwoch, den 22. Februar, fand wieder unser Elterncafé-Nachmittag der Kath. Kindertagesstätte „Marienheim“ Wallmerod statt. Angepasst an die Jahreszeit lautete des Motto: „Kreppelcafé zur Fastnachtszeit“. Bei Kaffee und Kreppel konnten Eltern die Gelegenheit zum gegenseitigen besseren Kennenlernen und gemeinsamen Austausch und Gesprächen nutzen. Anschließend trafen sich alle Eltern, Kinder und Erzieher in unserer Turnhalle, um Fastnachtslieder zu singen und zu tanzen.

Ringtennis-Turnier der Realschule plus Salz

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Bereits seit mehreren Jahren messen sich Salzer Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen im Sportunterricht in der Sportart Ringtennis. Das Ringtennis-Turnier der Realschule plus Salz fand dieses Jahr am 16. Februar 2017 statt. In den ersten drei Schulstunden spielten die Mannschaften aus den 5. Klassen gegeneinander, in den folgenden drei Stunden die Teams der 6. Klassen. Dabei bestanden die Mannschaften je aus zwei Mädchen und zwei Jungen. Jede Mannschaftsbegegnung bestand aus dem Mädchen-Doppel, dem Jungen-Doppel, dem ersten Mixed und dem zweiten Mixed.

mit Unterstüzung von:foerderer-refina