Gartenprojekt im Schulgarten

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Gartenprojekt-Grundschule-MeudtEin schöner und sonniger Abschluss war das gemeinsame Gartenfest der Klassen 2a, 2b und 2c der Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt. Mit der Ernte von Möhren, Kohlrabi, Radieschen und Gurken beendeten die Schüler letzten Freitag ihr im Frühjahr begonnenes Gartenprojekt. Im Rahmen des Sachunterrichtsthemas „Obst und Gemüse“ hatten die Kinder in den letzten Monaten die Gelegenheit, das Wachstum „ihres“ eingesäten Gemüses zu beobachten und sich intensiv und eigenständig um die Gartenpflege zu kümmern. Neben dem Picknick mit dem zubereiteten Gemüse hatten die Kinder die Möglichkeit, frisch gekochten Pfefferminztee und selbst hergestellten Kräuterdip zu probieren sowie in kleinen Spielen die Natur mit allen Sinnen wahrzunehmen.

Eine Ära ist in Bilkheim zu Ende gegangen

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

freiwillige-feuerwehr-bilkheim-duennes Wehrführer Michael Dünnes nach fast 30 Jahren verabschiedet


Vor fast 30 Jahren trat Michael Dünnes die Funktion des Wehrführers in der Freiwilligen Feuerwehr Bilkheim an. Am 31.08. gab er dieses Amt aus Altersgründen nun ab. Verbandsbürgermeister Klaus Lütkefedder entließ ihn an dem Abend aus dem Amt und dankte ihm für die jahrelange Tätigkeit. Im Namen aller Bürger der Verbandsgemeinde dankte er Dünnes mit dem Wappenteller der Verbandsgemeinde.

Auf Fledermauspirsch mit der NABU Hundsangen

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

nabu-hundsangen-batnight-1Wer geht in der Ferienzeit schon gerne in die Schule. Natürlich junge und ältere Kids in Steinen. Eine Abendschulung in Steinen veranstaltete wieder die NABU (Naturschutzbund Deutschland) Gruppe Hundsangen. Marcel Weidenfeller beleuchtete das abendliche Treiben der kleinen Kobolde und unterhielt mit einer spannenden Mitmachaktion und einer anschließenden Demonstration ultraschallortender Fledermäuse über dem Brinkenweiher.

Erweiterung der Realschule plus vollendet

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

realschule-plus-salz-modernisierungModernisierung Mehr Klassenräume, neue Anordnung und Fachklassen für Biologie und Computer in Salz eingerichtet

In der Realschule plus in Salz herrscht eitel Sonnenschein, denn durch einen Anbau und diverse bauliche Veränderungen ist die Schule nun auf dem neuesten Stand und bietet hervorragende Lehr- und Lernmöglichkeiten. Nach einem Jahr Bauzeit wurde der Neubau am Freitag eingeweiht und offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Plattschwätzer un Sänger onner sich

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Mundartabend1Der zweite Mundartabend des Kulturfördervereins unter dem Motto „Seng met un schwätz platt!“ war wieder ein voller Erfolg. Viel Spaß machte der Abend in „Eidtsfritze Schauer“, die ja eigentlich „Eidtsperrers Schauer“ ist, für die Gäste, da sie auf das Beste unterhalten wurden. Der Geschäftsführer des Kulturfördervereins der Verbandsgemeinde Wallmerod, Dieter Ehinger, begrüßte die Gäste und wies auch auf einen Wandel im Dialekt hin. So ist aus dem „Keppsche Kaffee“ eine „Tass Kaffee“ oder aus dem „Obtritt“ ein „Kloo“ geworden.

Vorschulkinder lernen mit Ipads

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Die Kath. Kindertagesstätte Meudt hat für seinen Maxiclub 2 Ipads (kleine Computer mit Berührungssteuerung) angeschafft. Mit diesen erhoffen sich die Mitarbeiter/innen eine Erweiterung der Lernmöglichkeiten für die angehenden Schulkinder. Durch entsprechende Programme werden die Kompetenzen, welche Schüler in der Grundschule benötigt, gezielt gefördert.

Kunstprojekt zur Schulhofgestaltung

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Meudt-KunstprojektDie Kinder der Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt haben sich in einem Kunstprojekt der Schulhofgestaltung gewidmet. Die Klasse 2a (2011/2012) gestaltete mit ihrer Klassenlehrerin Jennifer Schmidt in Zusammenarbeit mit Cindy Tabery  (die an der Schule ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvierte) Holzpfähle in Stifte um.

Briefmarkensammeln für einen guten Zweck

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Briefmarkensammeln-WagenbachDas Ehepaar Willibald und Gisela Wagenbach aus Hundsangen sammeln seit fast dreißig Jahren Briefmarken für die Steyler Missionare am Niederrhein. Sie leiten die gesammelten Werke weiter an Pater Ludwig Krummel, der die Briefmarken verkauft und deren Erlöse für die Missionsarbeit der Steyler verwendet. Allein 2011 kamen auf diese Art und Weise über 24.000,00 Euro zusammen.

VG-Tennisturnier 2012

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

VG-Tennisturnier-2012Vom Wetter her hätte es nicht schöner sein können. 14 Tage lang überwiegend Sonnenschein und schöne Tennismatches. So endete auch der Finaltag am Samstag. Die Endspiele konnten im geplanten Zeitrahmen absolviert werden.

Die Siegerehrung fand gegen 19.00 h statt und so konnte man beim wohlverdienten Siegerschluck noch ein paar Stunden Fachgepräche zu den hart umkämpften Spielen führen.
mit Unterstüzung von:foerderer-refina

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.