Offene Türen an der Realschule plus Salz

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Zum alljährlichen Tag des offenen Unterrichts öffnete die Realschule plus Salz auch am 24. November 2018 wieder ihre Türen. So entwickelten sich auch in diesem Jahr wieder kurzweilige Gespräche in gewohnt freundlicher Atmosphäre. Aufgrund des vielfältigen Angebots an Fächern und Projekten konnten die Besucher einen abwechslungsreichen Einblick in den Unterricht der Klassen 5 bis 7 nehmen. Zahlreiche Mitmachangebote gaben den Grundschülerinnen und Grundschülern einen Vorgeschmack auf das kommende Schuljahr.

Feuerwehrehrenzeichen für langjähriges Engagement verliehen

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Es ist eine schöne Tradition in der Verbandsgemeinde Wallmerod verdiente Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen am Ende eines jeden Jahres für ihren ehrenamtlichen Dienst für die Allgemeinheit auszuzeichnen. Wie lang nun diese Tradition schon beibehalten wird, konnte von den Verantwortlichen zu Beginn der Veranstaltung im Sitzungssaal des Rathauses keiner so genau sagen. „Gefühlt seit schon immer“, so Verbandsbürgermeister Klaus Lütkefedder, der in seine Begrüßungsworte nicht nur die zu ehrenden Feuerwehraktiven aus der Verbandsgemeinde begrüßte. Auch war in Vertretung des Landrates Ulli Keßler und für den Feuerwehrkreis der stellvertretende Kreisfeuerwehrinspekteur Hartmut Karwe neben vielen Ehepartner und Freunden und Freundinnen bei diesem feierlichen Treffen anwesend. Für Ulli Keßler war es eine Selbstverständlichkeit. Seinen Worten nach erledigen die Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen eine Aufgabe „die den Dank von uns allen fordert“. Sie alle wären Ansporn für die jungen Nachwuchskräfte der Feuerwehr weiter zu machen. Bevor die Urkunden und Auszeichnungen weitergegeben wurden, dokumentierte Klaus Lütkefedder die Leistung der Geehrten mit eindrucksvollen Zahlen. So hätten die Geehrten zusammen 565 Jahre, über 200.000 Tage und über fünf Millionen Stunden für die Allgemeinheit aufgebracht. Danach ging es daran die Auszeichnungen weiter zu geben, für die dann auch der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Bernd Dillbahner sich einfand.

Hobbykünstler zeigen ihr Können

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

hobbymeudt 4Das Jubiläumsjahr „25 Jahre Kulturförderverein“ neigt sich in der Verbandsgemeinde Wallmerod dem Ende entgegen. Mit zahlreichen Veranstaltungen, darunter auch der große Galaabend in Wallmerod, lockte viele Besucher aus nah und fern in die Verbandsgemeinde Wallmerod. Und auch die jährliche Hobbyausstellung kurz vor Weihnachten reihte sich nahtlos in diese Erfolgsgeschichte ein. „Bereits zum 10. Mal in Meudt und wie immer ausverkauft“ zeigte sich dann auch Verbandsbürgermeister Klaus Lütkefedder bei der Eröffnung der Hobbyausstellung mehr als zufrieden und die gleichzeitig den Abschluss des Jubiläumsabends bildet.

Vorlesetag und Spendenaktion der Astrid Lindgren Schule

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Mittlerweile ist es schon Tradition an der Astrid Lindgren Schule Herschbach OWW, am Vorlesetag der Stiftung teilzunehmen. Auch in diesem Jahr übernahmen 14 Lehrkräfte die Rolle der Vorleser, die die verschiedensten Geschichten aus der Schülerbücherei vorstellten. Dabei durften Klassiker wie der „Räuber Hotzenplotz“, „Die Kinder aus Bullerbü“ und „Der kleine Drache Kokosnuss“ natürlich nicht fehlen. Für Spannung sorgten „Die drei ???“ sowie „Die drei !!!“ und mit dem „magischen Baumhaus“ konnte man auf Abenteuerreise gehen. Was sich hinter dem Buch „Bitte nicht öffnen! Bissig!“ verbirgt, wird hier nicht verraten! Mit den „Avengers“ und „Spiderman“- Geschichten wurden die neuesten Anschaffungen der Bücherei angeboten. Viele weitere Bücher ergänzten die Auswahl, so dass jeder etwas nach seinem Geschmack finden konnte.

Vorlesetag in der Erich Kästner-Schule

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Am 16. November war der bundesweite „Vorlesetag“. Forschungen der „Stiftung Lesen“ haben ergeben, dass 91 % der Kinder das Vorlesen durch Erwachsene lieben. Vorlesen und später das eigenständige Lesen fördern u.a. die Fähigkeit der Kinder, auch abstrakte Inhalte zu verstehen und auf andere Situationen zu übertragen. Sie erwerben nach und nach neues Wissen und verschiedene Denk- und Handlungsmodelle.

Da die Erich Kästner-Schule in Hundsangen sich schon allein wegen ihres Namensgebers dem Lesen und der Literatur verschrieben hat, nahm sie auch in diesem Jahr wieder mit verschiedenen Vorleseprojekten daran teil.

Erich Kästner-Schule Hundsangen ist Sieger des Förderpreises der Erich Kästner Gesellschaft!

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

urkunde erich kaestnerIm Mai dieses Jahres feierte die Grundschule in Hundsangen ihr 50 jähriges Jubiläum mit einem großen Musical nach der Geschichte „Emil und die Detektive“ von Erich Kästner. Die Vorbereitungen dafür waren mit großem Einsatz und Aufwand aller Lehrkräfte und Kinder verbunden, haben sich aber in jeder Hinsicht gelohnt: Am 26. Mai 2018 und am 22. Juni 2018 wurden die beiden Aufführungen des Musicals mit standing ovations und ganz viel Lob und Begeisterung der Zuschauer belohnt.

Die Aufführungen wurden jeweils gefilmt und die Aufnahmen hinterher auf DVD gebrannt, so dass jedes Kind sich eine schöne Erinnerung an die tollen Wochen der Musicalzeit bewahren konnte.

Gesunde Kita – Starke Kids

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

so lautet das aktuelle Projektthema der Kita „Marienheim“.

In verschiedenen Einheiten wurde den Kindern spielerisch der Unterschied zwischen gesunden und weniger gesunden Nahrungsmitteln, anhand einer Zuckertafel oder einer Ernährungspyramide erarbeitet. Die Kinder haben gelernt, welche Lebensmittelgruppen es gibt und welche davon für sie und ihr Wachstum wichtig sind.

Ausschlaggebend für dieses Projekt war das neue Verpflegungsangebot, welches die Kita seit Sommer 2018 anbietet.

Westerwaldkreis gibt grünes Licht: Neuer Fahrplan auf der Linie LM 11

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Im Zusammenhang mit der Linie LM 11 hat der Westerwaldkreis nunmehr die Rhein-Mosel-Verkehrsgesellschaft mit den Grundschul- und Kindergartenfahrten innerhalb der Verbandsgemeinde Wallmerod sowie den Direktfahrten ins Schulzentrum Hadamar beauftragt.

Die LM 11 wurde seitens des hessischen Rhein-Main-Verkehrsverbunds ohne finanzielle Beteiligung des Westerwaldkreises bedient. Auch vor dem Hintergrund tariflicher Probleme zwischen dem Verkehrsverbund Rhein-Mosel und dem hessischen Verbund sollte auf Wunsch des hessischen Verbunds ab Dezember 2018 eine Änderung herbeigeführt werden.

Die Kindertagesstätte Sonnenau feiert St. Martin

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

st martin 2018Die diesjährige St. Martinsfeier stand in der KiTa Sonnenau unter dem Motto „Teilen, teilen das macht Spaß!“

In den Wochen vor St. Martin wurden in alle Gruppen fleißig an den Laternen gebastelt, Lieder geübt und die Geschichte von St. Martin und dem Bettler erarbeitet.

Am 12.11.2018 trafen sich morgens alle Kinder um St. Martin zu feiern.  Gemeinsam sangen sie Lieder wie „Ich geh mit meiner Laterne“ oder „Durch die Straßen“, sprachen nochmals über St. Martin, wie er den Mantel mit dem Bettler geteilt hat und spielten gemeinsam ein Martinsfingerspiel. Einige Kinder führten dann einen Lichtertanz und die Martinsgeschichte vor.
mit Unterstüzung von:foerderer-refina

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.