ADAC-Warnwesten für Erstklässler der Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

ADAC-WarnwestenDer beste Schutz für die Schulanfänger im Straßenverkehr ist es, wenn sie von allen übrigen Verkehrsteilnehmern gut gesehen werden. Deshalb startete die ADAC Stiftung „Gelber Engel“ und ihre Partner, die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ Bild hilft e.V. und die Deutsche Post gemeinsam diese gigantische Schutzaktion für unsere schwächsten Verkehrsteilnehmer.

Kita Meudt feierte Fest der Familien

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Sommerfest-2012-Kita-MeudtBei Sonnenschein und moderaten Temperaturen feierten Eltern, Kinder und Mitarbeiter/innen der kath. Kindertagesstätte St. Gangolf ihr diesjähriges Sommerfest im Pfarrgarten der Kirchengemeinde. Organisiert und durchgeführt wurde dieser Tag vom Elternbeirat, dem Förderverein des Kindergartens und den Mitarbeiter/innen.

Lesespaß aus der Schultüte

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Schultuete-Gemeindebuecherei-WallmerodGemeindebücherei Wallmerod beteiligt sich an landesweiter Leseförderaktion


Es ist mal wieder so weit, ein neues Schuljahr hat begonnen und mit ihm wurden viele Kinder eingeschult. Zu diesem besonderen Anlass erhielten die Kinder der Grundschule am Eichberg eine kleine Schultüte von der Gemeindebücherei Wallmerod. Damit wollen wir schon bei den Schulanfängern den Spaß am Lesen fördern.

Gartenprojekt im Schulgarten

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Gartenprojekt-Grundschule-MeudtEin schöner und sonniger Abschluss war das gemeinsame Gartenfest der Klassen 2a, 2b und 2c der Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt. Mit der Ernte von Möhren, Kohlrabi, Radieschen und Gurken beendeten die Schüler letzten Freitag ihr im Frühjahr begonnenes Gartenprojekt. Im Rahmen des Sachunterrichtsthemas „Obst und Gemüse“ hatten die Kinder in den letzten Monaten die Gelegenheit, das Wachstum „ihres“ eingesäten Gemüses zu beobachten und sich intensiv und eigenständig um die Gartenpflege zu kümmern. Neben dem Picknick mit dem zubereiteten Gemüse hatten die Kinder die Möglichkeit, frisch gekochten Pfefferminztee und selbst hergestellten Kräuterdip zu probieren sowie in kleinen Spielen die Natur mit allen Sinnen wahrzunehmen.

Eine Ära ist in Bilkheim zu Ende gegangen

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

freiwillige-feuerwehr-bilkheim-duennes Wehrführer Michael Dünnes nach fast 30 Jahren verabschiedet


Vor fast 30 Jahren trat Michael Dünnes die Funktion des Wehrführers in der Freiwilligen Feuerwehr Bilkheim an. Am 31.08. gab er dieses Amt aus Altersgründen nun ab. Verbandsbürgermeister Klaus Lütkefedder entließ ihn an dem Abend aus dem Amt und dankte ihm für die jahrelange Tätigkeit. Im Namen aller Bürger der Verbandsgemeinde dankte er Dünnes mit dem Wappenteller der Verbandsgemeinde.

Auf Fledermauspirsch mit der NABU Hundsangen

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

nabu-hundsangen-batnight-1Wer geht in der Ferienzeit schon gerne in die Schule. Natürlich junge und ältere Kids in Steinen. Eine Abendschulung in Steinen veranstaltete wieder die NABU (Naturschutzbund Deutschland) Gruppe Hundsangen. Marcel Weidenfeller beleuchtete das abendliche Treiben der kleinen Kobolde und unterhielt mit einer spannenden Mitmachaktion und einer anschließenden Demonstration ultraschallortender Fledermäuse über dem Brinkenweiher.

Erweiterung der Realschule plus vollendet

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

realschule-plus-salz-modernisierungModernisierung Mehr Klassenräume, neue Anordnung und Fachklassen für Biologie und Computer in Salz eingerichtet

In der Realschule plus in Salz herrscht eitel Sonnenschein, denn durch einen Anbau und diverse bauliche Veränderungen ist die Schule nun auf dem neuesten Stand und bietet hervorragende Lehr- und Lernmöglichkeiten. Nach einem Jahr Bauzeit wurde der Neubau am Freitag eingeweiht und offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Plattschwätzer un Sänger onner sich

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Mundartabend1Der zweite Mundartabend des Kulturfördervereins unter dem Motto „Seng met un schwätz platt!“ war wieder ein voller Erfolg. Viel Spaß machte der Abend in „Eidtsfritze Schauer“, die ja eigentlich „Eidtsperrers Schauer“ ist, für die Gäste, da sie auf das Beste unterhalten wurden. Der Geschäftsführer des Kulturfördervereins der Verbandsgemeinde Wallmerod, Dieter Ehinger, begrüßte die Gäste und wies auch auf einen Wandel im Dialekt hin. So ist aus dem „Keppsche Kaffee“ eine „Tass Kaffee“ oder aus dem „Obtritt“ ein „Kloo“ geworden.

Vorschulkinder lernen mit Ipads

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Die Kath. Kindertagesstätte Meudt hat für seinen Maxiclub 2 Ipads (kleine Computer mit Berührungssteuerung) angeschafft. Mit diesen erhoffen sich die Mitarbeiter/innen eine Erweiterung der Lernmöglichkeiten für die angehenden Schulkinder. Durch entsprechende Programme werden die Kompetenzen, welche Schüler in der Grundschule benötigt, gezielt gefördert.
mit Unterstüzung von:foerderer-refina

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.