Bei Liesel Malm dreht sich alles um Kräuter

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Die Kräuter-Liesel„Nimm bitte den Termin am Samstag in Weroth im Kräutergarten der Liesel Malm wahr“. Es war im Sommer 2011, Terminabsprache mit dem Redakteur der Nassauischen Neuen Presse wie immer vor einem Wochenende. Doch es sollte bei diesem Termin anders für mich verlaufen wie dies bei den vielen hundert Terminen zuvor ablief. Normal war der Terminort der schon von Terminen in den Jahren zuvor bekannt war. Es galt wieder über eine spezielle Kräuterwanderung im Kräutergarten der Liesel Malm in Weroth zu schreiben. Eine Frau, die krankheitsbedingt ihre Ernährung umgestellt hat. „Ich wolle mein Leben und vor allem meine Ernährung umstellen“. Dies geschah indem sie ab 1985 sich einen Kräutergarten anlegte. Erst waren es 36 Kräuter um am Ende auf über 600 Kräuter und Heilpflanzen auf einem Gelände von 2000 Quadratmetern anzuwachsen. Mit den Jahren hat sie sich außerdem aus 1000 Kräuterbüchern ein außerordentliches Wissen angeeignet, dass sie bei verschiedenen Führungen an interessierte Gruppen weiter gab.

Traditionelles Frühjahrskonzert 2013

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Fruehjahrskonzert 2013Das Blasorchester Meudt e.V. unter der Leitung von Prof. Marc Schaeferdiek und dem Gast-Musikverein 1980 Guckheim e.V. unter der Leitung von Franz Wolf stimmen sie musikalisch auf den Frühling ein!

20. April 2013, 20 Uhr, Kartenvorverkauf 8 Euro bei „Der Friseur“ Thorsten Klees, Sylvia Kaiser (0177 6131407) und allen Musikern.
www.blasorchester-meudt.de

Schnuppertraining Mädchenfußball beim SV Hundsangen

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Maedchen-SV-HundsangenAllen fußballinteressierten Mädchen der Jahrgänge 1999 bis 2004 - egal ob Anfänger oder nicht bieten wir am 27. April von 14.30Uhr bis 16.30 Uhr auf unserem Sportgelände „Am Buch“ in Hundsangen ein Kennenlern-Training zusammen mit unseren aktiven Spielerinnen an. Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich. Es besteht Versicherungsschutz.

Schnäppchenmarkt in Meudt

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Sommerbasar für Kinder und Jugendliche, Spielsachen, Babyartikel, Sportbekleidung und  Kinderfahrzeuge aller Art.
Wann: Sa. 27. April. 2013 von 14.00 – 15.30 Uhr
Wo: Gangolfushalle Meudt
Öffnungszeit für Schwangere: Fr. 26.04.2013, 19.00 –19.30 Uhr (mit Mutterpass)

Radfahrer und Fußgänger werden umgeleitet

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Kanalleitungen im Rad- und Wanderweg müssen erneuert werden

In Kölbingen wird der Rad- und Wanderweg zwischen dem Dorfgemeinschaftshaus und der Katholischen Kirche von Kanalleitungen gekreuzt, deren baulicher Zustand eine Erneuerung dringend erforderlich machen. Die Arbeiten müssen in offener Bauweise durchgeführt werden, da eine Durchpressung des ehemaligen Bahndammes sowohl aus technischen wie auch aus Kostengründen nicht in Betracht kommt.

Der Rad- und Wanderweg muss daher während der Bauarbeiten gesperrt werden. Die Sperrung beginnt am Montag, dem 08. April 2013 und wird für die Dauer von zwei bis drei Wochen notwendig. Spätestens am Freitag, dem 26. April 2013 wird der Weg wieder freigegeben.

Sofortmaßnahmen und Erste Hilfe Kurs

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Was tun, wenn es auf der Straße kracht und es Verletzte gibt? Bei Verkehrsunfällen haben Ersthelfer oft Angst, etwas falsch zu machen. Dabei ist der schlimmste Fehler, gar nicht zu helfen. Nach schweren Verkehrsunfällen entscheiden oft Minuten über Leben und Tod. Doch um die Erste-Hilfe-Kenntnisse der deutschen Autofahrer ist es nicht gut bestellt, wie eine Studie des ADAC ergeben hat. Richtig helfen kann demnach nur jeder Dritte. Um im Ernstfall richtig zu reagieren und vorbereitet zu sein, ist es ratsam, einen Erste-Hilfe-Kurs zu besuchen. Experten raten sogar, die Ersthelferkenntnisse alle 2-3 Jahre aufzufrischen. Der Malteser Hilfsdienst macht fit in Erster Hilfe:

Lebensrettende Sofortmaßnahmen Kurs und Erste Hilfe Kurs am Samstag, dem 06.04.2013

Mit Vitaminen gegen Grippeviren

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Auch die kath. Kita Meudt wurde von der diesjährigen Grippewelle nicht verschonen. Über die Hälfte der Kinder und ein Teil der Mitarbeiterinnen konnte die  Tagesstätte zeitweise nicht besuchen. Grund genug für Elternbeirat und Förderverein der Kita sich Gedanken zu machen, was man selbst dafür tun kann, um die Situation für noch gesunde und wieder genesene Kinder und Erwachsene zu  verbessern. Es entstand die Idee, die Kinder mit zusätzlichen Vitaminen in Form von Obst zu versorgen, dass den kleinen Besuchern der Einrichtung  angeboten wird. Obstteller zur Selbstbedienung stehen bereit, damit sich die Kinder jederzeit, unter Einhaltung der Hygienevorschriften, bedienen können. Dieses Angebot erweitert aber auch den geschmacklichen Horizont der Kids, die sich gerne und ausgiebig an der Verlockung bedienen. Diese Aktion soll noch bis zum Abklingen der Grippewelle vorgeführt werden.

Unsere Maxis der KiTa „SaBinchen“ beim Zahnarzt

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

KiTa-SaBinchen-ZahnarztUnsere 9 Maxis fuhren mit dem Bus nach Hundsangen in die Zahnarztpraxis. Dort angekommen, wurden wir wie die Patienten erst einmal ins Wartezimmer geschickt. Da gab es bereits viel zu entdecken: ein Aquarium, eine Spiel-und Malecke, Kinderbücher und ein Bildschirm, wodurch verschiedene Nachrichten übermittelt wurden. Alle fanden wir einen Sitzplatz. Als die Tür aufging, begrüßte uns Frau Dr. Friedrich herzlich und brachte gleich ein übergroßes Gebißmodell und eine ebenso übergroße Zahnbürste mit. Sie stellte uns einige Fragen zum Zähneputzen: Wann? Wie oft? Warum? Wie ? und jeder durfte mit Hilfe des großen Gebisses und der Zahnbürste zeigen, wie das funktioniert.

Nadine Matthey als neue Schulleiterin in Wallmerod offiziell eingeführt!

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Nadine-Matthey-WallmerodBei strahlendem Sonnenschein fand die Einführungsfeier von Nadine Matthey als neue Schulleiterin der Grundschule am Eichberg in Wallmerod statt. Das Kollegium und alle Kinder der Schule hatten ein fröhliches und anspruchsvolles Programm vorbereitet, um ihre Chefin offiziell Willkommen zu heißen. Mit viel Gesang, Tanz und Musik untermalt von Gedichten und Vorträgen, wurde die Feier zu einem unvergesslichen Tag für die 37 jährige Schulleiterin.
mit Unterstüzung von:foerderer-refina

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.