Tanzgruppe der Feuerwehrkameraden überzeugt wiederum in Rahms beim Karneval

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Bereits zum 4. Male trat das Männerballett der Freiwilligen Feuerwehr Kuhnhöfen  beim Karneval in Rahms auf.  „Männer Piraten“ war das diesjährige Motto. Den Tanz hatten Verena Pleitgen und Angi Wisser mit den 13 Herren der Feuerwehr eingeübt. Stimmungsvolle Lieder wie „Frei wie der Wind“ und „Was wollen wir trinken“ sowie „Seeräuber Opa Fabian“ rundeten einen hervorragenden Tanz ab, der unter dem Beifall des beigeisterten Publikums in der ausverkauften Narrhalla in Rahms bei Neustadt / Wied vorgeführt wurde. Begleitet wurden die 15 Aktiven durch 30 einheimische Fans die allesamt mit dem Bus angereist waren. Die Vorbereitungen für den Tanz begannen bereits im November des vergangenen Jahres.  An manchem Abend wurde geprobt. Viele Freizeitstunden wurden geopfert. 

Schwerer Verkehrsunfall und Elektrokleinbrand innerhalb drei Tage

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

2019 02 12 schwerer verkehrsunfallAm Freitag, den 08.02.19, wurden die Einheiten Meudt, Wallmerod und Hundsangen aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls mit eingeklemmter Person, gegen 22:10 Uhr, alarmiert. Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein Fahrer von Hundsangen in Richtung Malmeneich fahrend von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum.

Da unklar war wo sich der Unfall ereignete wurden die hessischen Feuerwehren Elz und Malmeneich ebenfalls alarmiert. An der Unfallstelle eingetroffen war der Fahrer bereits eigenständig aus dem Fahrzeug ausgestiegen und wurde kurzer Zeit später rettungsdienstlich behandelt. Aufgrund der Lage konnte die Einheit Meudt und Teile der Einheit Wallmerod noch auf Anfahrt abdrehen. Durch die restlichen Einheiten wurde die B8 gesperrt und die Unfallstelle ausgeleuchtet. Gegen 23 Uhr konnten die letzten Einheitskräfte die Einsatzstelle verlassen und diese wurde an die hessischen Feuerwehren übergeben.

Tag der Ausbildung an der Realschule plus Salz

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

„Die Elf ist die natürliche Zahl zwischen Zehn und Zwölf. Sie ist ungerade und eine Primzahl.“ So lauten die einleitenden Worte über die Elf in einer bekannten Online-Enzyklopädie – für die Realschule plus Salz jedoch ist die Elf aus einem anderen Grund interessant: am 26. Januar 2019 fand der Tag der Ausbildung bereits zum elften Mal in Folge statt. Die Nachfrage nach Ausstellungsplätzen war wie gehabt hoch gewesen und so durfte man mehr als 30 Aussteller begrüßen:

Tabaluga war der Knaller

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Lange Schlangen hatten sich vor dem Bürgerhaus in Weroth am Sonntagnachmittag gebildet, und erwartungsfrohe Menschen warteten in Dreierreihe geduldig auf den Einlass zum Musical „Tabaluga“. Letztendlich bekam jeder seinen Platz und der Saal füllte sich bis in die letzte Ecke. Während nun die Besucher sich mit Streuselkuchen, Muffins und einer Tasse Kaffee stärkten, wuselten die Akteure des Musicals ganz aufgeregt durch die Halle und das Lampenfieber der 21 Jungen und Mädchen im Alter von 7 bis 13 Jahren war greifbar. Mittendrin, als ruhender Pol, Chorleiterin und Regisseurin Jessica Burggraf, die mit viel Geduld, ab und zu auch mit einem energischen Ton, das Ensemble letztendlich in geregelte Bahnen leitete. Als dann Bürgermeister Klaus Lütkefedder als Vorsitzender des Kulturfördervereines das Mikrofon in die Hand nahm, konnte es losgehen.

KÜMMERER "Rat und Tat" Ortsgemeinde Kuhnhöfen

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

spenden der weihnachtskrippe kuhnhoefenSpenden der Weihnachtskrippe in der Kapelle Kuhnhöfen für Pater Mosha

Die gespendeten Gelder von der Weihnachtskrippe in der Kapelle in Kuhnhöfen sowie den Erlös aus dem Verkauf von Laternen wurden an Pater Mosha für seine Kinderprojekte in Tansania übergeben. Damit wird eine jahrelange Tradition fortgeführt. Pater Mosha dankte für die Unterstützung und wird die Mittel in seinem Heimatland Tansania für hilfsbedürftige Kinder einsetzen.

Ich schließe mich dem Dank an, der insbesondere den Besuchern gilt, die an den Weihnachtstagen die Krippe aufgesucht, dabei gespendet oder Laternen gekauft haben und somit diese Aktion möglich machten.

Euer Ortsbürgermeister Gerhard Hehl

Dachstuhlbrand in Bilkheim

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

dachstuhlbrand 20 01 2019Am Sonntagabend, den 20.01.19, wurden die Einheiten Meudt, Wallmerod, Bilkheim, Herschbach sowie die Drehleiter mit Löschfahrzeug aus Westerburg aufgrund eines Dachstuhlbrandes in Bilkheim gegen 21:30 Uhr alarmiert.

Als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, befand sich der Dachstuhl bereits im Vollbrand, Menschen oder Tiere befanden sich nicht in Gefahr. Der Besitzer des Hauses ist Sportschütze, weshalb sich Munition im Haus befand, daher wurde das Feuer nur von außen bekämpft. Eine herabgestürzte Oberleitung, sowie die herrschenden Temperaturen, die teilweise Strahlrohre zufrieren ließ, stellten weitere Herausforderungen im Laufe des Einsatzes dar. Die Löscharbeiten dauerten bis tief in die Nacht an. Bis auf eine kleine Delegation, die zur Brandwache abgestellt wurde, konnten die letzten Einheiten gegen 02:00 Uhr die Einsatzstelle verlassen. Die Brandwache konnte gegen 04:30 Uhr aufgelöst werden. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

Geschenkübergabe des Fördervereins in der Kita St. Josef Niederahr

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

kaufladenAm letzten Tag vor den Weihnachtsferien besuchten uns drei Mitglieder des Fördervereins in der Kita. Im Gepäck hatten die Mütter viele bunt verpackte Geschenke und einen Brief vom Christkind.

Das Christkind hatte den Förderverein beauftragt, den Kindern der Kita eine Freude zu bereiten und in seinem Namen die Geschenke zu verteilen.

Die Kinderaugen leuchteten, als die Geschenke den Gruppen feierlich übergeben wurden. Zum Dank wurde den Helfern ein Weihnachtslied gesungen.

Veranstaltungsprogramm 2019 der Will und Liselott Masgeik-Stiftung

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Logo Masgeik gruenSeit über 25 Jahren engagiert sich die Will und Liselott Masgeik-Stiftung im lokalen Naturschutz des Westerwaldes. Ziel der Stiftung ist es den Lebensraum der einheimischen Fauna und Flora zu schützen, zu erhalten und zu pflegen. Hierzu verfügt die Stiftung heute über 18 ha eigene Flächen, die sie ganz im Sinne des Natur- und Artenschutzes bewirtschaftet und pflegt. Das Naturschutzgebiet „Hartenberg / Steincheswiese“ - mit der Naturschutzstation Molsberg in dessen Zentrum ist das Herzstück der Flächenkulisse. Durch ihre umweltpädagogische Arbeit mit Kindergärten, Schulen und Vereinen bietet sie die Möglichkeit die Natur unserer Heimat kennen zu lernen. Erwachsenenbildung rund um die Natur findet sich in dem umfangreichen Fortbildungsprogramm für ErzieherInnen, LehrerInnen, LehramtsanwärterInnen, Natur- und Landschaftsführern und FörsterInnen wieder. Durch wissenschaftliche Projekte leistet sie einen wichtigen Beitrag in der Grundlagenforschung und steht in naturschutzfachlichen Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung. Wie jedes Jahr bietet die Stiftung auch im Jahr 2019 ein ausgewogenes Veranstaltungsprogramm an.

Rauchmelder verhindern schlimmeres

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

gebaeudebranntAm frühen Dienstagmorgen, den 08.01, gegen 03:40 Uhr wurden die Einheiten Wallmerod, Bilkheim, Meudt, Herschbach sowie die Drehleiter Westerburg mit Löschfahrzeug aufgrund eines Gebäudebrandes mit Menschenrettung in Herschbach alarmiert.

Aus bislang ungeklärter Ursache fing der Weihnachtsbaum im Wohnzimmer des Erdgeschosses Feuer. Die vierköpfige Familie, die im Obergeschoss schlief, wurde durch die Rauchmelder geweckt und alarmierte die Feuerwehr. Aufgrund der starken Verrauchung des Hausflures sowie dem Rest des Hauses wurde die Familie durch die ersten eingetroffenen Einsatzkräfte mittels Steckleiter gerettet.
mit Unterstüzung von:foerderer-refina

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.