Realschule plus Salz geht neue Wege

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

CNC-Fräse und 3D-Drucker ergänzen moderne Ausstattung

Die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassenstufe der Realschule plus in Salz lernen ab sofort den Umgang mit computergestützter Planungs- und Fertigungssoftware (CAD/CAM), welche sie dann bei der Fertigung von Produkten an der neuen CNC-Fräse einsetzen.

Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt erhält „Westerwälder Tonkiste“

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Bei der Abschlussveranstaltung des European Minerals Day am 20. Oktober 2017 im Keramikmuseum Westerwald in Höhr-Grenzhausen wurde der Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt die „Westerwälder Tonkiste“ überreicht.

Die Tonkiste entstand auf Initiative der Arbeitsgemeinschaft Westerwald-Ton und in mehrjähriger Zusammenarbeit mit Pädagogen. Die Firma Aloys Josef Müller GmbH & Co. KG hat freundlicherweise die Kosten für die Tonkiste der Grundschule Meudt übernommen. Sie wurde im Keramikmuseum von Herrn Jürgen Noll an die Schulleiterin Maria Rita Schröder übergeben.

Verstärkung für das Mediatorenteam der Realschule plus Salz

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Prüfungsstress und neue Freundschaften

Fünfzehn Streitschlichter-Azubis der Klassenstufen 8 und 10, vier „alte Hasen“ (bereits ausgebildete Mediatoren) aus den 10. Klassen und zwei Lehrkräfte verbrachten drei aufregende Tage im Grafenschloss Diez (Jugendherberge). Auf dem Plan ganz oben standen die schriftliche und praktische Prüfung, welche die Jungen und Mädchen berechtigt, in Streitfällen in der Schule Schlichtungsgespräche zu führen.

Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Der beste Schutz für die Schulanfänger im Straßenverkehr ist es, wenn sie von allen übrigen Verkehrsteilnehmern gut gesehen werden.

Deshalb startete die ADAC Stiftung „Gelber Engel“ und ihre Partner gemeinsam diese gigantische Schutzaktion für unsere schwächsten Verkehrsteilnehmer.

Zimmerbrand Obererbach

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Am Samstag, den 04.11.2017, wurden die Feuerwehreinheiten Obererbach, Dreikirchen und Wallmerod aufgrund eines Gebäudebrands ohne Menschenrettung, in einem leerstehenden Haus, in Obererbach gegen 08:15 Uhr alarmiert.

Kindergarten "SaBinchen" Salz

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

„Ich bin BiBfit“

Unter diesem Motto „Ich bin BiBfit – der Bibliotheksführerschein für Kindergartenkinder“, startete die Bücherei Salz am 17. Oktober 2017 eine Aktion der frühen Leseförderung.

17 Vorschulkinder des Kindergartens „SaBinchen“ Salz wurden in vier verschiedenen Aktionen in die Welt der Bücherei eingeführt. Sie lernten die Ausleihmöglichkeiten von Medien zur Unterhaltung und Bildung kennen, erlebten, dass die Bücherei vielfältige Angebote hat, ein interessanter Aufenthaltsort ist und dass Lesen Spaß macht.

Kindergarten Herschbach (Oww.)

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Zahnpflege im Kindergarten-Ein Beitrag zur Gesundheitserziehung

Die Zahnprophylaxe kann gar nicht früh genug beginnen. Deshalb ist es für uns ein Anliegen, jedes Jahr mit den Vorschulkindern die Zahnarztpraxis unseres Patenzahnarztes Dr. Schmidt in Hundsangen zu besuchen.

Bundesverdienstmedaille für Leander Hoffmann aus Obererbach

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Würdigung jahrzehntelanger ehrenamtlicher Tätigkeit als phänologischer Beobachter

npw hoffmann ehrungAn 365 Tagen im Jahr im Dienst ist normalerweise ein Prädikat, das immer in Verbindung mit der Freiwilligen Feuerwehr zu bringen ist. Es trifft aber auch auf Leander Hoffmann zu. Der 63-jährige Mann aus Obererbach ist an 365 Tagen im Jahr für die Natur und als Mitglied sowie als Naturschutzwart des NABU Hundsangen unterwegs. „Ich bin Hobbyornithologe für den NABU“. Mit diesen kurzen Worten stellt Leander Hoffmann seine Freizeitbeschäftigung vor, zu der im Jahr 1974 noch die des phänologischen Beobachters dazu kommen sollte. Der damalige Ortsbürgermeister von Hundsangen Heiner Weidenfeller suchte für das Wetteramt Offenbach und für den Standort Hundsangen eine Person, die über das Jahr verteilt die Natur beobachtet und Daten über Wachstumserscheinungen bei Pflanzen aufschreibt. „Ich würde sowieso in der Gegend rumlaufen, da kann ich das auch noch mitmachen“ erzählt Leander Hoffmann aus den Anfängen als Phänologe.

17 Müllexperten in der Kita Salz

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Im Rahmen der Vorschularbeit beschäftigten wir uns mit dem Thema Müllabfuhr, insbesondere der Mülltrennung. Zu Beginn sprachen wir darüber, welchen Müll es überhaupt gibt und wie dieser richtig getrennt wird. Dazu schauten wir uns verschiedene Müllbehälter im Kindergarten und während eines Spazierganges in Salz an. Hierbei lernten unsere Müllexperten verschiedene Arten der Abfallaufbewahrung kennen, wie z. B.: die Mülltonnen, den Glascontainer, den Komposthaufen und den Altkleidercontainer.
mit Unterstüzung von:foerderer-refina