Streitschlichter-Team der Realschule plus Salz bekommt Zuwachs: Neun frischgebackene Streitschlichterinnen und Streitschlichter starten ins neue Schuljahr

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Zwei Tage vor Beginn der Sommerferien fanden die Abschlussprüfungen des Streitschlichtertrainings an der Realschule plus Salz statt. Alle Teilnehmer/innen haben bestanden: Mascha Hastrich, Angelique Helbach, Lea Hoffmann, Lorena Immel, Jasmin Kaiser, Antonia Schäfer, Björn Schönberger, Julian Schrage und Carolina Schughart

Sie sind nun Experten in Sachen konstruktiver Konfliktlösung, arbeiten vor allem präventiv, indem sie für ihre Patenklassen (5. / 6. Schuljahr) Ansprechpartner und Vertrauensperson sind. Die Gemeinschaft fördernde Spielaktionen, Gespräche, aber auch das Thematisieren von Problemen in der Schulgemeinschaft – die Aufgaben der Streitschlichter sind vielfältig und geben Halt und Orientierung im Schulalltag.

Einschulungsfeier an der Realschule plus Salz

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Am 13. August durfte die Realschule plus Salz 81 neue Schülerinnen und Schüler begrüßen. Die Klasse 6d hieß die Neuen mit dem Lied Guten Morgen willkommen, die Klasse 6b sang Macht mal Pause. Die Kinder erfuhren mithilfe von Bildkärtchen, die traditionell von den fünften Klassen des Vorjahrs gebastelt wurden (in diesem Jahr waren verschiedene Tiere auf den Bildkärtchen abgebildet), in welchen Klassen sie in den kommenden zwei Jahren unterrichtet werden:

Klasse 5a: Gabriele Kreß
Klasse 5b: Markus Willert
Klasse 5c: Martin Scherer
Klasse 5d: Franziska Malysa

„Wot hun mer gelacht in Eidtsfritze Schauer!“

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Logo Dorf KulturDie neunte Auflage von „Seng met un schwätz platt…“ brachte wieder eine vollbesetzte „Eidtsfritze Schauer“ in Hundsangen. Die beliebte Veranstaltung des Kulturfördervereins der Verbandsgemeinde Wallmerod hat an ihrer Anziehungskraft nicht verloren und bescherte den Besuchern wieder einen vergnüglichen Abend. Neben den fünf angekündigten Programmpunkten, kamen noch fünf spontane Wortmeldungen dazu, sodass neben dem musikalischen auch der rhetorische Teil nicht zu kurz kam. So berichtete der Rudi aus Salz über die einzelnen Dorfnamen der Region vom Frickhöfer Kochlöffel bis hin zum Wallmeröder Quellmann. Ebenfalls aus Salz, Rita Wörsdörfer, die mit ihrem erfrischenden Vortag über ein Geschwisterpaar, welches in „Limbursch ikaafe wor“, die Leute begeisterte. Von runden Geburtstagen älterer Herrschaften berichteten Ulrike Brühl aus Görgeshausen und Anneliese Hannappel aus Obererbach. Zum ersten Mal dabei und furchtbar „offgerescht“, war Elise Hannappel. Sie zeigte die Unterschiede von „Domols un Hau“ auf. „Frojier hatt mer Gardine un hau hänge Lappe un de Fister“.

Besuch der Kümmerer „Seng met un schwäz platt“

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

logo kuemmerer2

Auch in diesem Jahr besuchten wiederum Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde den vom Kulturverein der Verbandsgemeinde Wallmerod ausgerichteten Mundartabend „Seng met un schwäz platt“ in "Eidtsfritze Schauer" in Hundsangen. Die Gemeindeinitiative "Kümmerer mit Rat und Tat" hatte die Hin- und Rückfahrt der Teilnehmer organisiert und finanziert. In der wiederum toll hergerichteten Schauer und bestens aufgelegten Akteuren kam direkt gute Stimmung auf. Da konnte auch ein zwischenzeitlicher Gewitterschauer die Stimmung nicht eintrüben. Mit „handgemachter Musik“ sowie vielen gelungenen Vorträgen off Platt wurde viel gelacht, geschunkelt und vor allem gesungen.

Anhaltende Flächenbrände innerhalb der VG Wallmerod

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Am Donnerstagmittag wurden die Feuerwehren Dreikirchen, Obererbach und Wallmerod gegen 14:40 Uhr alarmiert. Erneut hieß es, wie innerhalb der vergangenen Zeit häufiger, bei Alarmdurchsage großer Flächenbrand. Diesmal wurde der Notruf durch einen Bürger abgesetzt, der den sich ausbreitenden Flächenbrand am Ortsrand von Obererbach in Fahrtrichtung zum Sportplatz bemerkte.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand eine große Fläche eines Weizenfeldes in Flammen und breitete sich in alle Richtungen aus. Das Feuer drohte auf die angrenzenden Waldflächen überzugreifen. Parallel zu den ersten Löschmaßnahmen wurde das Tanklöschfahrzeug von Elz und Nentershausen sowie Teile der Feuerwehr Meudt zur Unterstützung nachalarmiert. Die Wasserversorgung, die über eine lange Strecke aufgebaut werden musste, wurde durch Entnahme aus einem öffentlichen Gewässer sichergestellt.

Brennende Spülmaschine in Meudt

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

brennende spuelmaschineAm Freitagabend, dem 02.08., wurde die Feuerwehr Meudt gegen 18:30 Uhr aufgrund einer brennenden Spülmaschine in Meudt alarmiert.

Aus bislang ungeklärter Ursache qualmte die Spülmaschine stark aus dem Bereich der Elektronik. Die Bewohner bemerkten dies und alarmierten die Feuerwehr. Parallel wurde die Spülmaschine durch eine Person ausgebaut, abgeschlossen und ins Freie verbracht, was vermutlich größeren Schaden an der Küche abwandte.

Früher Fehlalarm

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Am Samstagmorgen, dem 03.08., wurde die Feuerwehr Hundsangen und Teile der Feuerwehr Wallmerod aufgrund einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Unternehmen im Industriegebiet gegen 04:20 Uhr alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte keinerlei Rauch oder Feuer festgestellt werden. Während der Begehung des Unternehmens konnte der auslösende Brandmelder entdeckt werden. Dieser löste offensichtlich aufgrund eines technischen Defekts aus, da Wasser aus ihm ausgetreten ist. Die letzten der 25 angerückten Kräfte konnten gegen 04:40 Uhr abrücken, nachdem die Einsatzstelle dem Eigentümer übergeben wurde.

Zwei Flächenbrände an der K96 innerhalb zwei Tage

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

flaechenbrand 1Am Dienstag, den 30.07, und Mittwoch, den 31.07, wurde die Feuerwehr Wallmerod Aufgrund von Flächenbränden an der K96 Wallmerod in Fahrtrichtung Bilkheim alarmiert.

Am Dienstagabend, gegen 19:10 Uhr, wurde die Feuerwehr durch einen Landwirt gerufen. Während er auf dem Feld arbeitete bemerkte er den größer werdenden Flächenbrand und setzte den Notruf ab. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen ca. 50 m² des Feldes in Feuer. Die 15 angerückten Kräfte hatten das Feuer schnell gelöscht. Das Feld wurde durch einen Landwirt bewässert und umgegraben. Aufgrund der Temperaturen der letzten Tage wurde das Löschfahrzeug der Feuerwehr Meudt am Anfang des Einsatzes nachalarmiert und stand mit neun Personen im Meudt´er Gerätehaus in Bereitstellung, um bei einem sich schnell ausbreitenden Flächenbrand schnell unterstützen zu können. Die letzten der insgesamt 30 Einsatzkräfte konnten gegen 19:45 Uhr abrücken.

FCK-Fan-Club Kuhnhöfen/Arnshöfen

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Bereits im fünften Jahr in Folge überreichte der Vorsitzende des FCK-FAN-CLUB Kuhnhöfen/Arnshöfen Gerhard Hehl eine Spende aus dem Erlös des jährlichen Tippspiels an das Sankt Thomas Hospiz in Dernbach. 1.500 Euro waren bei diesem beliebten Tippspiel zur Fußball-Bundesliga Tabelle in diesem Jahr zusammengekommen. Die Gesamtsumme der Spenden der letzten Jahre beläuft sich damit auf einen stolzen Betrag von knapp 9.000 Euro.
mit Unterstüzung von:foerderer-refina

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.