Ehrenamtstag & Ehrenamtspreis 2018

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Logo Dorf KulturWir suchen Menschen, die nicht die Welt aber konkret unser Leben im Dorf verändern!

Wenn Sie von jemandem gehört haben oder wissen wer dies ist, dann melden Sie sich bei uns! Schicken Sie uns Vorschläge von Projekten, Teams oder engagierten Menschen mit besonderen ehrenamtlichen Leistungen, die nach Marie Curie nicht "bemerkt" wurden bis zum 15.02.2018 mit einer kurzen Begründung an: E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder rufen Sie an: Telefon: 06435 508-200. Wir freuen uns darauf!

Aus diesem vorgeschlagenen Personenkreis werden bei dem Ehrenamtstag am 22.03.2018 bis zu 5 Preisträger mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet.

pdfehrenamtspreis2018.pdf

Spenden der Weihnachtskrippe in der Kapelle Kuhnhöfen für Pater Mosha

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Auch in diesem Jahr konnte ich die gespendeten Gelder von der Weihnachtskrippe in der Kapelle in Kuhnhöfen sowie den Erlös aus dem Verkauf von Laternen an Pater Mosha für seine Kinderprojekte in Tansania übergeben. Damit wird eine jahrelange Tradition fortgeführt. Pater Mosha dankte für die Unterstützung und wird die Mittel in seinem Heimatland Tansania für hilfsbedürftige Kinder einsetzen.

Das neue Jahresprogramm ist da!

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

nabu jahresprogramm 2018Liebe Natur- und Heimatfreunde/innen,
liebe Freunde/innen der NABU Gruppe Hundsangen,
liebe Mitglieder,

das neue Jahresprogramm 2018 der NABU (Naturschutzbund Deutschland) Gruppe Hundsangen mit über 20 interessanten Veranstaltungen und Vorträgen zu den unterschiedlichsten Natur- und Umweltthemen ist erschienen!

Unsere Aktivitäten und Veranstaltungen haben sich zu einem festen Angebot für Natur- und Landschaftsschutz in der Verbandsgemeinde Wallmerod entwickelt. wir möchten Sie auch 2018 einladen, Natur, Tiere und Pflanzen, Landwirtschaft, Wald und Gewässer sowie Artenschutz- oder Pflegeprojekte im praktischen Einsatz oder bei Wanderungen zu allen Jahreszeiten vor der eigenen Haustüre kennen zu lernen.

Jugendliche präsentierten Weihnachtliche Musik in der Kapelle zu Kuhnhöfen

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Die inzwischen traditionelle Weihnachtliche Musik fand auch in diesem Jahr zum Jahresausklang in der Kapelle in Kuhnhöfen statt. Jugendliche aus den Orten Kuhnhöfen, Arnshöfen und Ewighausen trugen Melodien rund um Weihnachten vor zahlreichen Besuchern vor. Die aus Holz geschnitzte Krippe aus den Dolomiten vor dem Altar mit heimischen Utensilien aufgebaut gab dabei einen festlichen Rahmen.

Weihnachtsglanz in der Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

In der Adventszeit verwandelten die außerschulischen Mitarbeiter der Ganztagsschule mit ihren AG-Kindern die Aula in ein helles Lichtermeer. In den vielen verschiedenen AGs wurde gehämmert und gesägt, gebastelt und genäht, gesungen und getanzt. Der süße Duft von Weihnachtsgebäck zog durch die Schule und stieg allen in Nase. Die Ergebnisse der Weihnachtsbäckerei verteilte die Koch-AG zum Naschen an alle Kinder.

Geschenkeübergabe an „Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth“

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

In der Adventszeit haben die Kinder, Eltern und Erzieherinnen der Kita „Unterm Regenbogen“ aus Herschbach eine Geschenkeaktion gestartet. Frau Jutta Fischer, Vorsitzende des Vereins „Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth“ hat uns eine Liste geschickt mit Namen von Kindern, die von Krebs oder einer schweren Krankheit betroffen sind. Auf dieser Liste konnten sich alle, die den Kindern eine Freude machen wollen, eintragen und ein Geschenk besorgen. Es kamen 44 Geschenke für 44 Kinder in unserer Einrichtung zusammen. Das freut uns sehr.

Theaterbesuch der Ü3-Kinder des katholischen Kindergartens St. Josef Niederahr

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Am Freitagabend, den 08.12.2017 um 16:30 Uhr kämpften sich die Eltern, Kinder und Erzieher der Sonnen- und Regenbogengruppe des Kindergarten durch das verschneite Verkehrschaos ins Theater nach Westerburg. Absolut passend wurde dort das Weihnachtsmärchen „Frau Holle“ aufgeführt. In die so sehr aufregende Geschichte der lieben Marie und ihrer gemeinen Stiefmutter und –schwester waren alle Zuschauer völlig vertieft und die Zeit verflog unglaublich schnell.

Truppmannausbildung erfolgreich abgeschlossen

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Am letzten Wochenende schlossen eine Feuerwehrfrau und 19 Feuerwehrmänner die Truppmannausbildung für den aktiven Dienst in der Feuerwehr ab. Die Teilnahme an dem Prüfungswochenende setzt voraus, dass zuvor der Grundausbildungslehrgang erfolgreich abgeschlossen wurde, sowie eine umfassende praktische und theoretische Ausbildung mit mindestens 80 Stunden in zwei Jahren in der örtlichen Einheit stattgefunden hat.

Interessantes Forschungsprojekt in der Kita Meudt

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Im Rahmen des Projektes: „Wieso, weshalb, warum? Wer nicht fragt bleibt dumm“ haben fünf Kinder des Maxi Clubs der katholischen Kindertagesstätte St. Gangolf in Meudt im Labor geforscht. Die Kinder wurden von Beginn an in die Projektplanung mit eingebunden. Ihre Ideen, Vorschläge, Wünsche und Meinungen wurden  dabei berücksichtigt. Insgesamt stellte die Partizipation der Kinder leitendes Prinzip des gesamten  Projektes dar. Die kleinen Forscher haben Naturphänomene aus dem Alltag erkundet und die entsprechenden Experimente dazu durchgeführt. Z. B. Sie haben Lavendelduft in der Flasche eingeschlossen, erforscht welche Materialien sich im Wasser lösen, welche schwimmen oder welche saugfähig sind. Zufrieden und stolz präsentierten die kleinen Forscher zum Abschluss ihre Experimente und führten drei davon mit ihren Freunden und den Vorschulkindern durch.
mit Unterstüzung von:foerderer-refina