Finanzspritze für das „Leben im Dorf“

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

evm-Ehrensache-VG-Wallmerod-2017

2.000 Euro aus dem Spendenprogramm „evm-Ehrensache“ kommen vier Vereinen in der VG Wallmerod zu Gute

Über insgesamt 2.000 Euro aus der „evm-Ehrensache“ können sich vier Vereine aus der Verbandsgemeinde Wallmerod freuen. Mit ihrem Spendenprogramm unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) jedes Jahr Vereine und Institutionen aus der Region, wenn es um kulturelle, soziale und gemeinnützige Projekte geht. Den Spendenbetrag übergab Ulrich Botsch, Kommunalbetreuer bei der evm, am Montag, 24. April, gemeinsam mit Bürgermeister Klaus Lütkefedder, an die begünstigten Vereine. „Ich freue mich, dass wir mit Hilfe der evm die vorbildliche Arbeit der Vereine unterstützen können“, erklärt Klaus Lütkefedder. „Sie leisten einen wichtigen Beitrag zum Leben in unseren Dörfern.“

1.000 Euro erhält der Hundsänger Carnevalsverein e. V. (HCV). Der HCV hat nicht nur eine herausragende Karnevalskampagne hingelegt, sondern auch in eine bessere Technikausstattung der Ollmerschhalle investiert, was wiederum allen Ortsvereinen zu Gute kommt. Weitere 500 Euro gehen an das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Meudt e. V., die Noten für das Kinder- und Jugendblasorchester benötigen. Der Verein zur Förderung der Freiwilligen Feuerwehr Arnshöfen e. V. erhält 300 Euro für Neuanschaffungen im Zuge des Feuerwehrjubiläums und der Naturschutzverein Hahn am See e. V. bekommt 200 Euro für die Erhaltung und den Betrieb des „Neuen Backes“.

evm Ehrensache VG Wallmerod 2017

foerderer