Kulturförderverein bietet ein breites Spektrum

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

kulturmittendrinDas Programm des Kulturfördervereins der Verbandsgemeinde setzt in diesem Jahr auf Neues und Altbewährtes. Bürgermeister Klaus Lütkefedder stellt das diesjährige Jahresprogramm vor, was über Chorkonzerte, Theateraufführungen bis hin zur Hobbykünstlerausstellung reicht. Insbesondere ist er auf die Chöre stolz, die der Kulturförderverein unterhält. Unter ihnen der neue Männerchor „Gesang verein(t) 60+“. Jessica Burggraf, die Dirigentin des Kinder-, Jugend-, und Konzertchores sowie der „Singsations“, hat zahlreiche Auftrittstermine. Darunter unter anderem das Sommerkonzert am 26. Juni, an dem auch der Männerchor teilnehmen wird. Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben. Als weiterer Höhepunkt steht die Teilnahme der „Singsations“ an der Limburger Chornacht am 16. Juli auf dem Programm. In diesem Jahr wird es einen besonderen Projektchor geben für junge Leute ab dem 13. Lebensjahr. Am 8. April geht es los. Jeden Freitag von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr werden ausschließlich moderne Popsongs von Adele, Lady Gaga, Bruno Mars oder Katy Perry einstudiert. Also Leute unbedingt mitmachen! Jessica Burggraf wirbt auch für den Kinderchor. Die Jüngsten (von 6 bis 10 Jahre) können freitags ab 16.45 Uhr bis 17.30 Uhr proben. Probenlokal für alle ist der kleine Sitzungssaal in der Verbandsgemeindeverwaltung in Wallmerod.

Kulturfoerderverein Programm 2016

In der Verbandsgemeinde Wallmerod startet das Programm mit der Kulturhistorischen Vortragsreihe „Auf den Spuren unserer Vergangenheit“ mit Volker Lemke. Am 27.04.2016 um 19.30 Uhr referiert er über die frühe Besiedlung im Bereich der Verbandsgemeinde Wallmerod, im Haus Pankratius in Molsberg. Der beliebte Mundartabend in „Eidtsfritze Schauer“ ist mittlerweile ein fester Bestandteil im Terminkalender des Kulturfördervereins. Im urigen Ambiente der alten Scheune von Hubert Eidt in Hundsangen findet „Seng met un schwätz platt“ am 12. August seine Wiederholung. Dabei handelt es sich eine Mundartvorstellung bei der die Gäste animiert werden zum Singen von Volksliedern unter Begleitung von zwei Akkordeonspielern.

Fleißig am Proben sind die Schauspieler der „Bergbühne“, der Theatergruppe des Kulturfördervereins. Am 3. und 9. September führen sie ihr neues Stück „Ab in den Container“ im Gemeindezentrum Hahn am See auf. Sage und schreibe fünf Dirigenten hat die kleine Ortsgemeinde Obererbach hervorgebracht. Vier von ihnen präsentieren sich mit ihren Chören am 24. September in der Erbachhalle bei einem Konzert „Obererbach und seine Dirigenten“. In diesem Jahr kommen auch wieder die Hobbykünstler zu ihrem Recht. Am 13. November, präsentieren sie bei der Hobbykünstlerausstellung in der Gangolfushalle in Meudt ihre selbst hergestellten Werke. Zu einem „Engelsspaziergang“ in Wallmerod am 25.11.2016 lädt der Kulturförderverein am Ende des Jahres ein. Dabei handelt es sich um einen Wettbewerb der Grundschulkinder der Verbandsgemeinde Wallmerod. Hierzu malen oder basteln die Kinder Engelsbilder die in den Schaufenstern der Wallmeröder Geschäfte zu einem Spaziergang einladen. Die schönsten Bilder werden prämiert.

Neben dem eigenen Programm fördert der Verein auch weitere kulturelle Projekte. So wird die Jugendarbeit der Musikvereine Salz, Meudt und Hundsangen unterstützt, das Pell Mell Festival in Obererbach und andere künstlerische Veranstaltungen in der Verbandsgemeinde Wallmerod.