Backesdörferfest bot für alle ein buntes Programm

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Acht Gemeinden beteiligten sich an dem großen gemeinsamen Fest

Das große Backesdörferfest der Verbandsgemeinden Wallmerod und Westerburg hat sich über die Jahre hinweg einen Namen gemacht. Auch diesmal lockte das gemeinsame Fest, das traditionell am letzten Sonntag im September stattfand, wieder unzählige Besucher in die acht Orte, die mit einem bunten und leckeren Programm alle Sinne ansprachen.

Es war schade, dass die – zum Glück nur kurzen – Regenschauer, so manche Attraktion im Freien ins Wasser fallen ließen. Dazu gehörten leider auch die Hüpfburgen. Doch der Nachwuchs hatte trotzdem seinen Spaß. Und ließ sich schminken, zu Spielen animieren oder wartete geduldig, bis das Stockbrot fertig war.

In den teilnehmenden Gemeinden hatten die Helfer wieder tolle Arbeit geleistet. Die aufgestellten Zelte, die Sitzgelegenheiten im Backes und anderen Räumlichkeiten waren allesamt gut gefüllt. Die widrigen Witterungsbedingungen ließen die Menschen enger zusammen rücken. So war es gemütlich und warm. Familien, Freunde und Nachbarn genossen es, in großer Runde einmal gemeinsam essen zu können. Schließlich gab es viel zu erzählen. Es wurde gesungen, geschunkelt und gelacht. Die angebotenen deftigen und süßen Köstlichkeiten fanden guten Absatz.

Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem eigenen Pkw oder auch mit dem bewährten Shuttle-Bus, der auch diesmal wieder gut genutzt wurde, erkundeten viele Bürger das Angebot in den anderen Gemeinden.

Spendenlauf beim Backesdörferfest erbrachte 7.100 Euro

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

thumb Elbingen Spendenlauf 09 2019Westerwälder Clown-Doktoren und VdK Ortsverbände freuen sich

Glücklich und auch ein wenig erschöpft liefen Jürgen Fries und seine Mitstreiter am Sonntagnachmittag unter lautem Jubel der Zuschauer in Elbingen ins Ziel ein. Seit ihrem Start um 8 Uhr morgens an gleicher Stelle waren sie 8 Stunden und 28 Minuten unterwegs. In dieser Zeit hatten sie insgesamt 56,3 Kilometer hinter sich gebracht.

Doch nicht nur für sie war der erste Ultramarathon-Spendenlauf, der im Rahmen des 9. Backesdörferfestes der Verbandsgemeinden Wallmerod und Westerburg stattfand, ein voller Erfolg. Neben den Teilnehmern, Helfern sowie Spendern und Sponsoren freuten die Westerwälder Clowndoktoren und die VdK Ortsverbände in der VG Wallmerod, dass sie einen Spendenscheck in Höhe von 7.100 Euro in Empfang nehmen konnten.

Leben im Dorf - Mobil mittendrin

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

dorfmobil 2019DORFMOBIL hat sich bewährt - Ab sofort läuft der Regelbetrieb

Der Verbandsgemeinderat hat in seiner Sitzung am 19.09.2019 einstimmig der Fortführung des DORFMOBIL zugestimmt. Nachdem das Angebot sehr gut angenommen wird und bereits in der Testphase über 400 Fahrten durchgeführt wurden, soll die Mobilität für Jung und Alt in der VG Wallmerod auch weiterhin ermöglicht werden.

Innerhalb der VG Wallmerod werden Fahrten für berechtigte Personen zum Festpreis von 5 Euro angeboten. Berechtigte Personen sind alle Einwohnerinnen und Einwohner unter 18 und über 70 Jahre, zudem alle in ihrer Mobilität eingeschränkten Personen. Andere Personen können das Angebot nutzen, wenn mindestens eine berechtigte Person transportiert wird.

logo lid mobil 150HOTLINE 06435-508508

Beim 9. Backesdörferfest war wieder überall was los

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Weltersburg Backesdoerferfest 2019Buntes Programm und leckere Köstlichkeiten lockten die Besucher von Dorf zu Dorf

Acht Jahre lang konnten sich die Organisatoren, Helfer und Besucher des Backesdörferfestes über strahlenden Sonnenschein freuen. Doch auch wenn das große gemeinsame Fest der beiden Verbandsgemeinden Wallmerod und Westerburg diesmal nicht bei optimalen Witterungsbedingungen stattfand, so waren doch alle Stationen gut besucht. Durch die kurzen Regenschauer ließen sich die Besucher die gute Stimmung nicht vermiesen. Sie rückten ihm wahrsten Sinne des Wortes enger zusammen und genossen die Gespräche, die gebotene Live-Musik und die verschiedenen Aktionen, die für Kurzweil sorgten. Lobende Worte galten den vielen ehrenamtlichen Helfern, die wieder zum Gelingen beigetragen hatten. Die örtlichen Vereine und Bürger boten ein buntes Programm, das alle Generationen ansprach. Spiel und Spaß standen dabei ebenso im Mittelpunkt wie das leibliche Wohl. Vielfältig und lecker waren die deftigen und süßen Köstlichkeiten, die großen Anklang fanden.

foerderer

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.